/// Rubrik: Polizeimeldungen

Raser ermittelt

Berlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat in Berlingen einen Raser aus dem Verkehr gezogen, der innerorts massiv zu schnell unterwegs war.

Durch eine semistationäre Geschwindigkeitsmessanlage der Kantonspolizei Thurgau wurde am 7. Juni um 16 Uhr an der Seestrasse Richtung Steckborn ein Motorrad registriert, das die Messstelle innerorts mit 125 Stundenkilometern passierte.

Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 71 Stundenkilometer. Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau ergaben, dass es sich beim verantwortlichen Motorradfahrer um einen 31-jährigen, im Kanton Zürich wohnhaften Deutschen, handelt.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen wurde das Motorrad sichergestellt. Sein Lernfahrausweis wurde zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.