/// Rubrik: Region

Vom Jugendkongress zum Jugendcamp

Tägerwilen – Der Jugendkongress in Tägerwilen wird dieses Jahr in Form eines Camps stattfinden. Rund hundert Jugendliche aus ganz Europa werden kommende Woche in Tägerwilen erwartet. (Lukas Gerzner)

Mittlerweile ist der Europäische Jugendkongress für Tägerwilen ein Begriff. In den letzten drei Jahren haben sich jeweils in der ersten Augustwoche mehrere hundert Jugendliche aus aller Welt in Tägerwilen zusammengefunden. Die jungen Leute wurden von verschiedenen Gastrednern darin angeleitet, wie sie ein Leben nach biblischen Grundprinzipien führen können.

Jugendliche aus ganz Europa gefällt es in Tägerwilen. (Bild: zvg)

Jugendliche aus ganz Europa gefällt es in Tägerwilen. (Bild: zvg)

Für dieses Jahr haben sich Veränderungen abgezeichnet. So wird das Treffen der Jugendlichen nicht mehr in Form eines Kongresses, sondern mehr im Sinne eines Camps stattfinden, wofür auch die drei Buchstaben der englischen Bezeichnung European Youth Camp (EYC) stehen.

Der Tägerwiler Heiner Merk ist erneut Hauptverantwortlicher der Veranstaltung. Er erklärt: «Der Fokus dieser EYC liegt darin, dass die Jugendlichen untereinander stärkere Kontakte knüpfen können. Die Form eines Camps bietet sich dazu an.» Deshalb seien diesmal auch Workshops möglich, in denen die Themen in Gruppen vertieft und praktisch umgesetzt werden können.
Während in den letzten drei Kongressen Länder verschiedener Erdteile beteiligt waren, wird es diesmal eine rein europäische Angelegenheit sein.

Dementsprechend ist der Rahmen des Camps auch um einiges kleiner als in den Vorjahren: Circa 100 Teilnehmer aus acht europäischen Ländern haben sich angemeldet und rund 50 freiwillige Helfer bieten ihre Dienste an. Weil es ein Camp ist, wird es ausschliesslich in und um die Bürgerhalle stattfinden. Die Redner an der diesjährigen EYC werden verschiedene Pastoren aus Europa sein, unter anderem die beiden Tägerwiler Heiner Merk und Emanuel Hunziker.
Die 24jährige Carmen Keller freut sich auf den kleineren Rahmen des Camps: «Dieses Jahr werden wir mehr Zeit haben, bereits geknüpfte Freundschaften zu vertiefen.»

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.