/// Rubrik: Polizeimeldungen

Einbrüche in der Region Kreuzlingen: Tatverdächtiger festgenommen

Kreuzlingen – Die Kantonspolizei Thurgau hat am Freitag oberhalb von Bottighofen einen 37-jährigen Rumänen festgenommen. Der Mann wird dringend verdächtigt, in der Region Kreuzlingen zahlreiche Einbruchdiebstähle begangen zu haben.

(Symbolbild: Dieter Schütz / pixelio.de)

(Symbolbild: Dieter Schütz / pixelio.de)

Nach einem Einbruch in Lengwil am späteren Freitagmorgen wurden Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau auf einen Radfahrer aufmerksam, dessen Signalement zu dem zur Fahndung ausgeschriebenen Rumänen passte. Als sie den Mann kontrollieren wollten, flüchtete er in den Wald. In Zusammenarbeit mit dem Grenzwachtkorps, das einen Diensthund einsetzte, konnte der Rumäne kurz nach 13 Uhr im Wald oberhalb von Bottighofen aufgespürt und festgenommen werden. Der Mann wurde am Nachmittag inhaftiert, die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat Untersuchungshaft beantragt.

Nachdem der Mann aufgrund von Spuren an Tatorten identifiziert werden konnte, hatte die Kantonspolizei Thurgau mit grossem Aufwand nach dem Rumänen gefahndet. Kantonspolizei Thurgau und Staatsanwaltschaft Kreuzlingen gehen aufgrund der Ermittlungen davon aus, dass der Mann in den vergangenen Wochen in der Region über 20 Einbruchdiebstähle begangen hat. Der Rumäne war demnach zumeist als Einzeltäter mit dem Velo unterwegs. Einige Taten dürfte er aufgrund der Spurenlage zusammen mit Komplizen verübt haben.

Die Kantonspolizei Thurgau hat in den vergangenen Wochen grosse Anstrengungen unternommen, um die Einbruchserie im Raum Kreuzlingen aufzuklären. Dabei wurde auch die Bevölkerung in den betroffenen Quartieren gebeten, verdächtige Wahrnehmungen sofort über die Notrufnummer 117 zu melden.

Share Button

2 thoughts on “Einbrüche in der Region Kreuzlingen: Tatverdächtiger festgenommen

  1. erika haspel

    Ja da kann ich der Polizei zu ihrer top Arbeit nur noch Gratulieren und bin froh dass ein Uebel weniger unterwegs ist.
    Ich finde unsere Grenzen sollten wieder zugemacht und schaerfer Kontrolliert werden und die Ma koennen wir uns sehr wohl leisten wen anderswo es nicht aus dem Fenster geschmiessen wird

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu erika haspel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.