/// Rubrik: Topaktuell

Auf den Spuren von Adolf Dietrich in Berlingen

(Bild: zvg)

(Bild: zvg)

Berlingen – An der Seestrasse 31 in Berlingen befindet sich das alte Geburts-, Arbeits- und Wohnhaus von Adolf Dietrich. Hier hat er zeitlebens gewohnt. Seinen künstlerischen Nachlass und das Haus hat Dietrich der Thurgauischen Kunstgesellschaft vermacht. Die Malstube des Künstlers im ersten Obergeschoss blieb nach seinem Tode unberührt erhalten und kann besichtigt werden.

Nichts hat man verändert, der Maler könnte heimkehren, sich an den Tisch setzen und weitermalen. Ein unvollendetes Bild, Palette und Pinsel, Ölfarben und Lupe, liegen noch da. Die ausgestopften Vögel sind auf dem Schrank verstaut, die Handorgel entdecken wir auf dem Boden.

Bettina Huber-Schoop führt die Teilnehmenden am Dienstag, 19. August, um 18 Uhr bei gutem Wetter in einem leichten Spaziergang an Plätze mit Blick auf Berlingen, wie ihn Adolf Dietrich
öfters skizziert hat. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Dietrich Haus statt.
Kleiner Apéro zum Ausklang.

Anmeldung willkommen unter 071 671 81 51 oder 071 688 31 27, auch E-Mail info@museumrosenegg.ch

Share Button

One thought on “Auf den Spuren von Adolf Dietrich in Berlingen

  1. Bruno Neidhart

    Dem Wohnhaus gegenüber befindet sich das hübsche Gärtchen, das Dietrich oft gemalt hatte. Als ich letzthin daran vorbei fuhr, hing dort ein Werbebanner, das hier dieser kleinen Dorfästhetik den „Garaus“ macht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.