/// Rubrik: Leserbriefe

Mobilfunk, Erfolg verpflichtet

Kreuzlingen – Wie aus der Presse zu entnehmen war, konnten rund 150 Mitunterzeichner eines Rekurses in Kreuzlingen eine völlig deplatzierte und leistungsstarke Mobilfunkantenne im Sonnenplatzquartier, inmitten von Wohnhäusern (Emil Bächler Strasse 3) verhindern. (Jost Rüegg, Kantonsrat)

Dieses Ergebnis zeigt, wenn Bürgerinnen und Bürger zusammenstehen, dann sind die vereinten Bemühungen von Erfolg gekrönt. Dieser Erfolg verpflichtet. Solange weiterhin leistungsstarke Mobilfunkantennen in Wohnquartieren aufgestellt werden sollen, ist konsequent dagegen vorzugehen.

Der Widerstand gegen grosse Mobilfunkantennen in Wohnquartieren ist kein genereller Angriff auf die Mobilfunktechnologie, denn die meisten der Rekurrentinnen haben selbst ein Handy oder Smartphone. Der Verein «Strahlungsfreies Kreuzlingen», der die Federführung bei diesem Widerstand hatte, setzt sich für eine moderne Mobilfunktechnologie in Wohngebieten ein. In Agglomerationen gehören keine Antennenmasten, die hässlich aussehen und bei Aufenthalt in ihrer Nähe auch gesundheitsgefährdend sind.

Es gibt sie längst, kleine und unscheinbare Antennen z.B. auf Marktplätzen, in Einkaufszentren, Hotels und Bürogebäuden. Solche Antennen fein verteilt in Städten und Gemeinden, also in der Nähe von Arbeits- und Wohnstätten, übernehmen den zunehmenden Datentransfer völlig unauffällig und dies mit viel geringerer, punktueller Strahlenbelastung. Erfolg verpflichtet – auch die Mobilfunkbetreiber, indem sie bei der rasanten Entwicklung dieser Art von Kommunikation die neuste Technik einsetzen und nicht immer noch die «Dinosaurier» aus den Anfängen der Mobilfunktechnologie.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.