/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Castioni will Schenkel beerben

Kreuzlingen – Die SP Kreuzlingen ist immer für eine Überraschung gut. Jetzt zauberte sie ihren Kandidaten für das Amt des Schulpräsidenten aus dem Hut. Es ist Silvano Castioni.

Silvano Castioni. (Bild: Thomas Martens)

Silvano Castioni. (Bild: Thomas Martens)

Mit einem einhelligen Beifall nominierten die wenigen anwesenden Mitglieder am Dienstagabend den 51-Jährigen für die Wahl am 8. März 2015. Castioni wohnt zurzeit in Salenstein und dürfte vielen noch aus seiner Zeit als Stadtschreiber (2001 bis 2011) in Erinnerung sein.

Grosse Fussstapfen
Für die Kreuzlinger SP ist er laut Präsident Cyrill Huber der «ideale Kandidat», um die grossen Fussstapfen Jürg Schenkels auszufüllen. «Silvano Castioni passt» heisst deshalb der Wahlslogan. Dank seiner Ausbildung und vielfältigen beruflichen Erfahrung bringe der Vater dreier erwachsener Kinder das nötige Rüstzeug für dieses anspruchsvolle Amt mit. Seit 2012 ist er Leiter der Administration im Departement Soziale Arbeit an der ZHAW.

«Ich bin nach vier Jahren wieder da», frohlockte Castioni, der durchaus Mut zur Farbe zeigte, als er in einem schillernd grün-blau karierten Anzug auftrat. Immerhin ist Grün die Farbe der Hoffnung und so zeigte sich der Kandidat zuversichtlich, die Mehrheit der Stimmbürger für sich zu gewinnen. Auf seinen unfreiwilligen Abschied bei der Stadtverwaltung angesprochen meinte Castioni, dies sei im gegenseitigen Einvernehmen geschehen. Darüber hinaus hätten beide Seiten, wie in solchen Fällen üblich, Stillschweigen vereinbart. Der SP-Kandidat ist sich aber durchaus bewusst, dass dies Thema im Wahlkampf werden könnte.

Kein Parteimitglied
Castioni wird von der SP unterstützt, ohne Parteimitglied zu sein. SP-Gemeinderat Ruedi Herzog bezeichnete ihn als «Sympathisant». In den Jahren als Stadtschreiber sei er der Partei als kompetente Führungsperson aufgefallen, deshalb habe man ihn kontaktiert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.