/// Rubrik: Leserbriefe

Schwimmhalle oder zubetoniertes Kreuzlingen?

Kreuzlingen – Erlauben Sie mir etwas Polemik. Um es vorweg zu nehmen: Ich habe nichts gegen qualitätsvolle, bauliche Nachverdichtung. Allerdings bleibt leider die Qualität hierbei allzu oft auf der Strecke. (Michael Schmidt, Kreuzlingen)

Die geplante Schwimmhalle befürworte ich hingegen klar. Der Zusammenhang zwischen den beiden Dingen liegt in der einzigen Alternative zur Schwimmhalle – einer Steuersenkung, welche das rasante, unkontrollierte Wachstum mit all seinen Begleiterscheinungen weiter verschärfen würde. Steigende Immobilienpreise und eben – ein zubetoniertes Kreuzlingen wären die Folgen.

Auch ich freue mich über eine Steuerrechnung mit einem möglichst kleinen Betrag, aber das kann nun ja nicht alles sein, was das Leben so zu bieten hat. Es ist doch einfach an der Zeit, dass wir mit einem mutigen Entscheid für eine nicht eben billige, aber sinnvolle, durchdachte und architektonisch hochstehende Schwimmhalle endlich einen realen Gegenwert für die über Jahre angehäuften Steuergelder erhalten und unsere Stadt damit wirklich voran bringen. Das Projekt Schwimmhalle hilft uns bei der Zentrumsgestaltung und der dringend benötigten Schaffung einer eigenen Identität für Kreuzlingen.

Diese Investition passt optimal zu einer Bildungs- und Sportstadt und der unheilvolle Trend zur Schlafstadt kann gestoppt werden. Setzen wir jetzt ein positives Zeichen für die Zukunft von Kreuzlingen, denn nur wer sät, wird auch ernten können. Zum Wohle unserer Kinder, Jugend und Gesundheit bitte ich Sie um ein beherztes «Ja» zur Schwimmhalle!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.