/// Rubrik: Region | Topaktuell

Gesamterneuerungswahlen in Altnau

Altnau – Ende Mai endet die Amtsdauer des Gemeinderates, der Rechnungsprüfungskommission sowie des Wahlbüros. Für die Gesamterneuerungswahlen wird Altnau am Sonntag, 30. November, zur Urne gehen.

Für Gemeindeammann Beat Pretali wird ein Nachfolger gesucht. (Bild: Archiv)

Für Gemeindeammann Beat Pretali wird ein Nachfolger gesucht. (Bild: Archiv)

Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist auf den 8. März 2015 terminiert. Das mag nach einem weit entfernten Termin klingen. Tatsächlich aber stellen sich die Weichen für ein politisches Engagement im Dorf bereits am 6. Oktober. Denn genau 55 Tage vor dem Abstimmungstag müssen die Wahlvorschläge zur Aufnahme in die Namensliste vorliegen. Gesucht werden eine neue Person als Gemeindeammann, ein neues Mitglied im Gemeinderat, drei Mitarbeitende Wahlbüro und zwei Mitglieder für die Rechnungsprüfungskommission.

Drei bekannt Gesichter bleiben
Der Gemeinderat ist für die Bereiche allgemeine Finanzen, Bauwesen, Verkehr, Gesundheit und Soziales, Sicherheit und Umwelt, Kultur und Volkswirtschaft sowie technische Werke verantwortlich. Drei bereits bekannte Gesichter stellen sich erneut zur Wahl: Moni Brauchli-Wick, Hanspeter Holzer und Hans Eberhardt. Für den vierten Sitz ist ein geeigneter Nachfolger oder eine Nachfolgerin gesucht: Im achten Amtsjahr tritt Marc Hug wie bereits vorgängig publiziert zurück. Er wird sich im kommenden Jahr einer neuen Herausforderung im Ausland zuwenden.

Nachfolge Gemeindeammann
Nach 12 Amtsjahren stellt sich Beat Pretali wie bereits angekündigt nicht mehr für eine weitere Legislaturperiode zur Verfügung. Während seiner Amtszeit hat der Gemeindeammann die Aufgabe, Altnau als oberster Repräsentant der Gemeinde zu vertreten, im Vollamt ausgeübt. Zu seinen Aufgaben zählen die strategische Führung der Gemeinde und die Leitung der Verwaltung. Weiter vertritt er Altnau gegenüber anderen öffentlichen Körperschaften, der Regierung und Ämtern.

Er nimmt die Interessen von Vereinen und Organisationen wahr. Als Netzwerker hat Beat Pretali die Gemeinde Altnau in verschiedenen Gremien regional und überregional positioniert. Für die kommende Amtsperiode wird nun eine Nachfolge gesucht. Auf Grund der Bedeutung der Tätigkeit wäre eine Auswahl aus mehreren Personen erfreulich. Eine initiative Person hat in dieser Funktion vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Bereits hat eine Altnauer Persönlichkeit ihr Interesse für das Amt des Gemeindeammans bekundet.

Wahlbüro und Rechnungsprüfung
Weiter sucht das Wahlbüro noch drei zusätzliche Helfer/Helferinnen. Ebenso benötigt die Revisionsstelle zwei neue Rechnungsprüfer/Rechnungsprüferinnen. Grundsätzlich gilt: Selbstverständlich kann eine Kandidatur auch zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Für die Bekanntmachung ist man dann aber selber verantwortlich. Auf der offiziellen Wahlliste ist man in diesem Fall nicht aufgeführt. Personen, die sich für eines der genannten Ämter interessieren, können sich bei der Gemeinde über die Behördentätigkeiten informieren. Wahlvorschlagformulare liegen in der Gemeindeverwaltung auf. Für Informationen und weiterführende Gespräche steht der Gemeinderat gerne zur Verfügung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.