/// Rubrik: Artikel

JA! Zur Schwimmhalle

Kreuzlingen – Mit einem JA an der Urne am 28. September 2014 legen wir in Kreuzlingen einen Grundstein zur Zentrumsentwicklung. (Edith Wohlfender, Kantonsrätin, Kreuzlingen)

JA, die Schwimmhalle ist ein Projekt, das auf den ersten Blick sehr teuer wirkt. JA, aus heutiger Sicht ist es eine verpasste Chance, dass die Regionalplanungsgruppe eine solche Investition oder ähnliche zentrale Sportstätten nicht im Bericht definiert und als gemeinsam zu finanzierende Projekte verabschiedet haben. Kreuzlingen muss deshalb auch den Mut haben, die Eintrittspreise für Einwohnerinnen und Einwohner gegenüber auswärtigen Besucherinnen und Besucher zu vergünstigen.

JA! Was bringt mir als Kreuzlingerin der Schwimmhallenneubau? Ich verspreche mir, dass ich künftig nicht mehr Slalomschwimmen muss auf den beschränkt zugänglichen Schwimmbahnen. Die Benutzung des Schwimmbads steht mir dann fast rund um die Uhr zur Verfügung. JA! Ich kann unserem Schwimmsportnachwuchs und den –profis verbesserte Trainingsbedingungen bieten und mich an deren Erfolg freuen.

JA! Die Kreuzlinger Schülerinnen und Schüler gehen regelmässig ins Schwimmbad und es lernen alle Kinder schwimmen. JA! Der Mehrwert für Kreuzlinger Familien ist eine Sportstätte, die sie in den nächsten 30 Jahren nutzen und so aktiv für genügend Bewegung mit Spass sorgen können. JA! Mit einem attraktiven Schwimmsportangebot leisten wir einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und setzen auf nachhaltige Prävention.

Mit einem JA zur neuen Schwimmhalle setzen wir in Kreuzlingen neue städtebauliche Akzente und beleben unser Stadtzentrum. Heute und nicht Morgen ist der richtige Zeitpunkt in die Kreuzlinger Zukunft zu investieren. Darum den Stimmzettel mit einem JA zur Schwimmhalle bis spätestens 28. September abgeben!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.