/// Rubrik: Leserbriefe

Pächterwechsel in der Seeburg

Kreuzlingen – Das überrascht eigentlich nicht. (Cornelia Wiedl)

Bei den Vorgängern Graf/Nufer, die immerhin 12 Jahre die Seeburg sehr gut geführt haben, waren wir Stammgäste, haben alle Feste dort gefeiert und damals den Weggang sehr bedauert.

Selbstverständlich gaben wir dem neuen Pächter eine Chance, bei der einen blieb es dann leider aber auch, als wir ein Hochzeitsessen besprochen haben und dabei für zwei überteuerte Prosecco noch zusätzlich fünf Franken für Salznüssli bezahlen mussten. Tja, solche fatalen Fehler in einem Dienstleistungsbetrieb bleiben eben nicht ohne Folgen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.