/// Rubrik: Polizeimeldungen

Mit dem Auto in eine Hauswand geprallt

Amriswil – Ein 78-jähriger Autofahrer verursachte am Samstag in Amriswil einen spektakulären Selbstunfall. Mit mittelschweren Verletzungen wurde er ins Spital gebracht.

Das Fahrzeug prallte frontal in die Hausfassade. (Bild: Kapo TG)

Das Fahrzeug prallte frontal in die Hausfassade. (Bild: Kapo TG)

Der Mann fuhr um 13.40 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Wuhrstrasse ostwärts. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau beschleunigte er aus noch nicht geklärten Gründen sein Fahrzeug, fuhr über das linke Trottoir und eine ansteigende Böschung. Das Fahrzeug hob ab und prallte nach über 20 Metern frontal in eine Hausfassade. Der Unfallverursacher zog sich bei der Kollision Prellungen sowie Schnittverletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Durch die Kollision wurden die Fensterfronten sowie eine Zwischenwand des Hauses stark beschädigt. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Am Auto entstand Totalschaden. Zur Sicherung der Spuren und Rekonstruktion des Unfallhergangs kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.