/// Rubrik: Polizeimeldungen

Herbststurm verursacht Sachschäden

Bodenseeregion – Windböen aus nordwestlichen Richtungen mit ca. 100 Kilometern pro Stunde fegten gestern Abend über den Bodensee und verursachten zum Teil erhebliche Sachschäden.

Blick übers Wasser auf Ermatingen. (Bild: Thurgau Tourismus)

Blick übers Wasser auf Ermatingen. (Bild: Thurgau Tourismus)

So wurden z. B. im Hafen Wallhausen ca. 45 Motor- und Segelboote  leicht bis mittelschwer beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden  von ca. 45’000 Franken. Auch die Steganlagen und die Strassenbeleuchtung  wurden im dortigen Bereich in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt.

18’000 Franken
In Reichenau-Fehrenhorn beschädigte eine umgestürzte Weide zwei am  Ufer liegende Fischerboote.

Sachschaden ca. 9600 Franken. 
Im Ermatinger Becken/Untersee strandete ein Segelboot. Es handelt  sich hierbei vermutlich um einen Bojenlieger aus der Schweiz.

Schadenshöhe ca. 1200 Franken
Ein Surfer hatte Glück im Unglück, als er von einer Windböe vom Brett  geblasen wurde und im Wasser landete. Er konnte ca. 150 Meter zum  Ufer schwimmen, das er unverletzt erreichte. Die Wasserschutzpolizei  war vor Ort und überwachte ihn, bis er wieder festen Boden unter den  Füssen hatte. Das Ganze ereignete sich im Seeraum vor Haltnau.

Die Wasserschutzpolizei am Bodensee bittet alle Bootsbesitzer im Bereich Konstanz/Überlingen ihre noch im Wasser befindlichen Boote  und die Festmacheinrichtungen auf Schäden zu überprüfen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.