/// Rubrik: Stadtleben

Attraktionen und vielleicht Schnee

Kreuzlingen – Kreuzlingen bekommt dieses Jahr einen Weihnachtsmarkt auf Zeit. Am «Stärnäzauber» verwandelt sich der Boulevard für drei Tage in eine Weihnachtsmeile mit zahlreichen Attraktionen.

Das OK um Präsidentin Silvia Cornel und Urban Ruckstuhl (r.). (Bild: meg/tz)

Das OK um Präsidentin Silvia Cornel und Urban Ruckstuhl (r.). (Bild: meg/tz)

Das Organisationskomitee des Kreuzlinger «Stärnäzaubers» freut sich jetzt schon auf den Weihnachtsmarkt, der von Freitag, 12. Dezember, bis Sonntag, 14. Dezember, stattfindet. Die Unterstützung habe alle Erwartungen übertroffen, erklärt Präsidentin Silvia Cornel. «Wir haben 52 Teilnehmer, die alle in irgendeiner Form etwas beitragen werden. Das hat uns positiv überrascht.»

Vom Blue bis zum ceha!
Zunächst wären da die Marktstände. Von der American Bar Blue bis zum ceha! können Besucher von Angebot zu Angebot schlendern und auf vorweihnachtliche Shoppingtour für ihre Liebsten gehen. Stände mit kulinarischen Angeboten laden dazwischen zum Verweilen ein. Zum Feiern und Anstossen gibt’s genug Gelegenheit: «Das Sideways wird eine Schneebar aufbauen, von wohngefül gibt’s eine Cüpli-Bar und auch das Metropol wird vor Ort Drinks servieren», kündigt Silvia Cornel an. Ein besonderes Highlight soll die Stärnäzauber-Bar vom Gentlemen’s Kegelclub Kreuzlingen werden.

Das Rahmenprogramm hält zahlreiche weitere Attraktionen für die Besucher des Weihnachtsmarkts bereit. «Ein Märliwagen und der Streichelzoo wird die Kleinen begeistern, während die Weihnachtsausstellungen von zwei grossen Gartenbaufirmen auch die Herzen der Grossen höher schlagen lässt», ist sich die OK-Präsidentin sicher. Im ehemaligen Modehaus Trösch gibt es ein amerikanisches Weihnachtsdorf en miniature zu sehen, Kerzenziehen gehört zum Angebot und wie im vergangenen Jahr findet in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Konstanz ein grenzüberschreitender Lebkuchenhaus-Wettbewerb statt. Die Prämierung soll ebenfalls am «Stärnäzauber» über die Bühne gehen.

Imposanter «Singing Tree»
Musik und Unterhaltung dürfen natürlich nicht zu kurz kommen. «Am Singing Christmas Tree beteiligen sich verschiedene Kreuzlinger Schulklassen und Vereine», erklärt Urban Ruckstuhl. «Auftreten werden sie vor der TKB, das gibt ein tolles Bild.» Ganz schön viel Trubel also auf dem Boulevard, von dem die Detailisten hoffentlich ebenfalls profitieren.

Schnee wäre indes die Krönung des Ganzen. «Die Idee, eine Kanone zu besorgen, ist noch nicht ganz vom Tisch», erklärt Ruckstuhl. «Wir setzen alles daran, dass es funktioniert, aber es wird immer unwahrscheinlicher. Es ist beinahe unmöglich, den dafür nötigen Wasserdruck herzustellen und die Leitungen entsprechend zu kühlen.» Alternativ dazu könnte jedoch lastwagenweise Schnee aus der Bodensee-Arena besorgt werden.

Das Wetter muss mitspielen
Wer weiss, vielleicht bauen die Verantwortlichen also am Weihnachtsmarkt eine Schanze für sprungbereite Snowboarder auf. Vielleicht wartet auch ein kleines Areal zum Schneemann-Bauen oder für eine Schneeballschlacht auf die Besucher. Das Programm kann sich jedenfalls auch ohne sehen lassen. Und mit etwas Glück gibt’s den Schnee ja auch gratis von oben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.