/// Rubrik: Sport

Pallavolo Kreuzlingen mit zwei Siegen

Volleyball – Mit einem wegen Verletzungen stark dezimierten Kader traten die Kreuzlinger Pallavolos die 1. Liga-Doppelrunde am Wochenende an. Auswärts wie auch zuhause gelangen ihnen zwei Siege, die sie in die vorderen Regionen der Tabelle katapulieren. (Oliver Cerny)

Spätestens seit letztem Wochenende kann Kreuzlingens Coach Adrian Bär seine Spieler fast schon an einer Hand abzählen. «Trotz der Verletzten rechnete ich mit guten Leistungen meiner Spieler, da die Ausfälle das Team stärker zusammenrücken lässt», erklärte Bär die Ausgangslage vor dem Wochenende.

(Archivbild: Cerny)

(Archivbild: Cerny)

Eine Doppelrunde der Meisterschaft ist für ein kleines Kader kräftezehrend, deshalb setzte Bär einmal mehr vereinzelte Verstärkungen aus dem Kreuzlinger Farnteam der 2. Liga ein. Und die Spieler dankten Bär für das Vertrauen und kämpften gegen den Tabellenletzten Rätia Volley um jeden Ball. «Auf den Auswärtssieg darf das Team stolz sein, aus der nicht optimalen Ausgangslage holte es drei wichtige Zähler für die Tabelle», lobte Bär die Spieler.

Kämpferische Leistung auch am Sonntag
«Die vielen Umstellungen brachten in beiden Spielen zu Beginn etwas Abstimmungsschwierigkeiten in die Mannschaft», analysierte Bär das Wochenende. «Doch nachdem sich meine Spieler auf den Positionen eingespielt hatten, lief es sehr gut!». Am Sonntag war kein geringerer Gegner als die in der Tabelle führende VBG Klettgau zu Gast. Die Pallavolos spielten aber frech auf und hielten von Beginn an gegen den Kurs der Schaffhauser Gäste.

Musste der Startsatz in der Verlängerung noch abgegeben werden, bot Kreuzlingen vor allem im zweiten und vierten Durchgang keinen Anlass zu Diskussionen über das Schlussresultat. Das Team vom Bodensee zeigte sich seinen Fans kämpferisch, lautstark und siegessicher und ziehen nun mit Klettgau punktemässig in der Tabelle gleich. Am kommenden Wochenende empfangen die Pallavolos die zweite Mannschaft von Volley Näfels, möchte an die Leistungen anknüpfen und weitere Siegpunkte dem Konto gutschreiben lassen. Üeigte sich seinen Fans kämpferinpe Leistungen s als ettgau punktemässig in der Tabelle gleich. zeigte sich seinen Fans kämpferi

Rätia Volley – Pallavolo Kreuzlingen 1:3 (25:21, 19:25, 21:25, 21:25)

MHZ Untervaz. Schiedsgericht: Danuser, Krättli. Dauer: 88 Minuten.

Pallavolo Kreuzlingen – VBG Klettgau 3:1 (26:28, 25:17, 27:25, 25:18)

Remsiberg Kreuzlingen. Schiedsgericht: Kaufmann, Gisler. Dauer: 83 Minuten.

Kreuzlingen mit: Bär (Captain/Coach), Fässler (Libero), Spirig (nur gegen Rätia), Meier (nur gegen Klettgau), Riedler, Krattiger, Stevko, Moser, Feuerle. Ohne: Brühweiler, Perler, Böhni, Cerny (alle verletzt).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.