/// Rubrik: Marktinfos | Topaktuell

Wein ist Vertrauenssache

Kreuzlingen – Auf das Weinschiff folgt die Weinmesse AVINO. Diese feierte am Wochenende Premiere mit Weinhändlern aus der Region und bekannten Gästen.

Weinhändlerin Sandra Diebold aus Amriswil im Gespräch mit Stadtammann Andreas Netzle an der Eröffnung der Weinmesse AVINO.(Bild: ek)

Weinhändlerin Sandra Diebold aus Amriswil im Gespräch mit Stadtammann Andreas Netzle an der Eröffnung der Weinmesse AVINO. (Bild: ek)

Auf das Weinschiff folgt die Weinmesse AVINO. Diese feierte am Wochenende Premiere mit Weinhändlern aus der Region und bekannten Gästen. vKreuzlingen. «Ich hoffe, dass jeder auf den Geschmack kommt», eröffnete Stadtammann Andreas Netzle die erste AVINO Weinmesse im Schloss Brunegg. In den Räumlichkeiten des Gourmet Restaurants Nocturne gab es verschiedenste edle Tropfen zu degustieren. Auch der Stadtammann trinke gerne Mal ein Glas Wein zu einem guten Essen, «ein Feinschmecker bin ich aber nicht.» Viel eher müsse er auch mal Nein sagen zu einem Glas, wenn sich zuviele Veranstaltungen und Apéros aneinanderreihten.

Über Wein fachsimpeln
Nach der Aufgabe des Weinschiffs ist eine Lücke entstanden, welche die AVINO nun füllt. Mit elf regionalen Ausstellern wurde bewusst auf Qualität bei den Händlern geachtet, um eine Messe mit Schlagkraft anzubieten. Auch wurde die Dauer auf zwei Tage festgesetzt, um die Besucherströme zu bündeln. Ein Konzept, das auch die angereisten Someliers und Weinhändler überzeugt. «Ich schätze den persönlichen Kontakt und die gut informierten Besucher hier. Es macht Spass über Wein zu fachsimpeln und den Leuten Tipps zu geben», sagt die Som­me­li­è­re Sandra Diebold. Ihre Weinhandlung liegt in Amriswil, doch auch aus Kreuzlingen habe Sie Kunden. Diese würden vor allem ihre Weissweine aus Portugal und Deutschland schätzen, welche sie auch auf der Messe anbietet.

Expansionsgelüste
Die Trendevent Management GmbH,  welche die Weinmesse organisiert, hat noch viel grössere Pläne mit der AVINO. Die Vision sei, die Messe auch nach Frauenfeld, Wil und Romanshorn zu exportieren. Diese Optionen würden zurzeit eruiert.

Freundschaften entstehen
Auch für Tindaro Milone von der Weinhandlung Vini Milone ist die AVINO ein guter Ort, um Kunden zu treffen und Freundschaften aufzubauen. Er gehe nicht an viele Messen, weil er sieht, was dort zum Teil verkauft wird. «Die Leute werden richtiggehend über den Tisch gezogen», so Milone. Weinhandel betreibt seine Familie schon seit Generationen, 14 Jahre lag ihr Verkaufslokal an der Hauptstrasse bis sie ins Schloss Brunegg gezügelt sind. Er schätze die gut sortierten Händler an der AVINO. «Wein verkaufen ist schliesslich auch Vertrauenssache», sagt Milone.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.