/// Rubrik: Polizeimeldungen

Mehrere Unfälle im Feierabendverkehr

Frauenfeld – Die Kantonspolizei Thurgau wurde am Montagabend im Feierabendverkehr zu mehreren Unfällen gerufen. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt.

Kurz vor 17 Uhr kollidierte in Bürglen auf der Opfershoferstrasse ein Motorradfahrer mit einem Autolenker, der sein Auto auf der Strasse wenden wollte. Dabei übersah er den 45-jährigen Motorradfahrer, dieser stürzte und wurde leicht verletzt.

(Symbolbild: tm)

(Symbolbild: tm)

Auf dem Autobahnzubringer A1 bei der Ausfahrt Wiedehorn kam es kurz nach 17 Uhr zu einem Auffahrunfall mit zwei Autos. Verletzt wurde niemand.

Fast zur gleichen Zeit war eine Autofahrerin auf der Autobahn A7 von Müllheim in Richtung Kreuzlingen unterwegs. Kurz nach dem Fuchswiestunnel musste sie wegen eines vor ihr fahrenden Fahrzeuges stark abbremsen. Ein nachfolgender Autolenker bemerkte dies zu spät und es kam zur Auffahrkollision. Es wurde niemand verletzt.

Kurz nach 17.15 Uhr kam es auf der Romanshornerstrasse in Egnach zu einem Auffahrunfall mit vier Autos. Drei Lenker mussten aufgrund eines anderen Fahrzeuges anhalten, die Lenkerin des folgenden Autos bemerkte dies zu spät, und es kam zur Kollision. Drei Personen wurden verletzt, zwei Personen mussten mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Ein Lieferwagenfahrer fuhr kurz nach 17.30 Uhr auf der Hauptstrasse von Bürglen in Richtung Weinfelden. Im Kolonnenverkehr bemerkte er das Bremsmanöver des vor ihm fahrenden Autos zu spät, und es kam zur Kollision. Beim Unfall wurde der Autolenker leicht verletzt. Er musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Während der Unfallaufnahme kam es für rund eine Stunde zu grösseren Verkehrsbehinderungen. Die Kantonspolizei Thurgau leitete den Verkehr örtlich um.

Bei den Unfällen entstand ein Sachschaden von insgesamt mehreren zehntausend Franken.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.