/// Rubrik: Stadtleben

Mirko Spada will in den Stadtrat

Kreuzlingen – Mirko Spada nimmt an den kommenden Stadtratswahlen im März teil. Seit über 15 Jahren ist er in Kreuzlingen in verschiedenen Bereichen engagiert. Seit diesem Jahr wieder wohnhaft in Kreuzlingen.

Mirko Spada. (Bild: zvg)

Mirko Spada. (Bild: zvg)

Die gemachten Erfahrungen im Gemeinderat, in der Schulbehörde und in verschiedenen anderen Projekten machen Mirko Spada zu einem spannenden und weitvernetzten Kandidaten.

Er tritt ohne eine Partei und auch ohne eine Wahlkommission auf. Er ist bekannt dafür, dass er mit Leidenschaft und Klarheit ein Beweger ist. Er möchte wortwörtlich Kreuzlingen «dienen» und weiterbringen. Der Stadtrat ist da, damit die Bevölkerung angehört und ernst genommen wird. Mirko Spada ist sehr volksnah; er kann verschiedene Bedürfnisse und Anliegen wahrnehmen und zu einem gemeinsamen Ziel führen.

Die Chancen gewählt zu werden sind eher klein, da Mirko Spada keiner Partei angehört und er sich nicht in eine Richtung drängen will. Trotzdem will er kandidieren, weil einen frischen, dynamischen und zukunftsorientierten Wind in den Stadtrat bringen möchte. Vor allem aber ist Mirko Spada stolz auf Kreuzlingen und er will sich für die Stadt stark engagieren.

«Kreuzlingen hat in den letzten Jahren viele Chancen verpasst. Ich will, dass Kreuzlingen wieder erwacht, und dass unsere kommenden Generationen nicht benachteiligt werden» – dies ist eines der Leitmotive von Mirko Spada.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.