/// Rubrik: Polizeimeldungen

Drogenhändler verhaftet

Weinfelden – In einem aufwändigen Ermittlungsverfahren wurde zehn Personen im Raum Weinfelden Handel mit Drogen im grossen Umfang nachgewiesen.

(Bild: tm)

(Bild: tm)

Die Kantonspolizei Thurgau und die Staatsanwaltschaft Bischofszell führen seit April 2014 ein umfangreiches Ermittlungsverfahren gegen mehrere Personen wegen Drogenhandels im Raum Weinfelden. Die intensiven Ermittlungen führten im August 2014 zur Verhaftung eines 51-jährigen Spaniers, eines 46-jährigen Italieners und eines 41-jährigen Schweizers. Die drei Hauptbeschuldigten stammen aus der Region und waren längere Zeit in Untersuchungshaft.

Insgesamt wurden von den beteiligten Personen innerhalb eines Jahres ca. 10 Kilogramm Heroin in kleinen und mittleren Portionen im Strassenverkaufswert von ca. 600’000 Franken sowie Kokain und Marihuana im Wert von mehreren tausend Franken an Endabnehmer aus dem ganzen Kanton verkauft. Die Drogen wurden überwiegend im Bereich des Bahnhofs Weinfelden und Umgebung gehandelt. Der Bahnhof Weinfelden galt im Mittelthurgau als Drogenumschlagplatz.

Die Kantonspolizei Thurgau hat in diesem Fall 55 Personen wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz bei der Staatsanwaltschaft Bischofszell zur Anzeige gebracht; 10 Personen wegen Handels und 45 wegen Kauf und Konsum von Drogen. Bei mehreren Hausdurchsuchungen wurden insgesamt 150 Gramm Heroin, 50 Gramm Kokain, 1 Kilogramm Marihuana und 10’000 Franken Bargeld sichergestellt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.