/// Rubrik: Region

Kinderpneumologisches Zentrum Regio Bodensee – Verbesserung der medizinischen Versorgung von Kindern

Münsterlingen/Konstanz – Das «Kinderpneumologische Zentrum Regio Bodensee» bezeichnet die Zusammenarbeit der beiden Kinderkliniken Münsterlingen und Konstanz im Bereich der Kinderlungenheilkunde. Dieser Bereich ist in der Kinderheilkunde ein wichtiger und auch, aufgrund der Zunahme der Allergien in der westlichen Welt, ein wachsender Bereich. So ist das Asthma bronchiale die häufigste chronische Erkrankung des Kindesalters. (Spital Thurgau AG)

Von links: Prof. Peter Gessler, Chefarzt Kinderklinik Konstanz, Dr. med. Andreas Böckmann, Oberarzt  Kinderpneumologie Konstanz, Dr. med. Peter Salfeld, Leitender Arzt Kinderklinik Kantonsspital Münsterlingen und Dr. med. Christoph Stüssi, Chefarzt Kinderklinik Kantonsspital Münsterlingen. (Bild: zvg)

Von links: Prof. Peter Gessler, Chefarzt Kinderklinik Konstanz, Dr. med. Andreas Böckmann, Oberarzt Kinderpneumologie Konstanz, Dr. med. Peter Salfeld, Leitender Arzt Kinderklinik Kantonsspital Münsterlingen und Dr. med. Christoph Stüssi, Chefarzt Kinderklinik Kantonsspital Münsterlingen. (Bild: zvg)

Neben diesem häufigen Lungenleiden werden aber auch viele seltene Lungenerkrankungen behandelt. Aus diesem Grund ist der enge Fachaustausch und die Zusammenarbeit der zwei benachbarten kinderpneumologischen Abteilungen eine einmalige Möglichkeit, eine grösstmögliche kinderpneumologische Expertise für eine qualitativ hochwertige Versorgung der kleinen Patienten zu gewährleisten. So beinhaltet die Zusammenarbeit im Kinderpneumologischen Zentrum Regio Bodensee neben einem stetigen Fachaustausch auch die Organisation gemeinsamer Fortbildungsveranstaltungen sowie die grenzübergreifende Fallbesprechung. Auch der Austausch der hochwertigen apparativen Ausstattung der beiden Kliniken ist ein Gewinn um so, dies- und jenseits der Grenzen eine umfassende kinderpneumologische Versorgung der lungenkranken Kinder anbieten zu können. Der Übertritt von Patienten über die Grenze zur Behandlung ist in beiden Richtungen aufgrund krankenversicherungsrechtlicher Gegebenheiten leider schwierig.

Die 15 jährige Sabrina* kommt mit grosser Atemnot ins Kantonsspital Münsterlingen. Im CT (Computertomographie) zeigt sich eine grosse Luftansammlung hinter dem Herzen, zwischen den Lungenflügeln. Aufgrund des Befundes wird Melinda* zur Überwachung und weiteren Diagnostik vom Kantonsspital Frauenfeld in die Kinderklinik Münsterlingen verlegt. Hier kann durch eine Lungenspiegelung (Bronchoskopie) mit einem pädiatrischen flexiblen Lungenspiegel (Bronchoskop) eine grössere Verletzung der Luftröhren ausgeschlossen werden. «Durch das neu gegründete Kinderpneumologische Zentrum Regio Bodensee, eine Partnerschaft der Kinderkliniken Konstanz (Gesundheitsverbund) und der Kinderklinik Münsterlingen (Spital Thurgau ) besteht die Möglichkeit, die vorhandene Ausstattung beider Kliniken zum Wohle der Kinder auszutauschen und in beiden Kliniken einzusetzen» erklärt Dr. med. Peter Salfeld, Mitbegründer des Zentrums.

Auf der anderen Seite der Grenze kommt die kleine, nicht ganz zweijährige Lisa* mit einem starkem Husten ins Krankenhaus. Da es Lisa nicht gut geht, wird eine Röntgenaufnahme der Lunge gemacht. Die einseitige Überblähung der einen Hälfte der Lunge deutet auf einen Fremdkörper, den Lisa verschluckt hat, hin. Nach Verlegung ins Krankenhaus Konstanz wird Kontakt mit dem Kinderpneumologen Dr. Salfeld aufgenommen, der ein kleines flexibles Bronchoskop aus Münsterlingen mitbringt und eine kleine Erdnuss aus Lisas Lunge entfernt.

Seit vier Jahren ist die Kinderpneumologie in Münsterlingen unter der Leitung von Dr. med. Peter Salfeld, Kinderpneumologe und leitender Arzt, stetig gewachsen. Im letzten Jahr kam zudem eine feste Partnerschaft mit der Kinderpneumologie des Kinderspitals Zürich hinzu. Die Patientenzahlen nehmen stetig zu, sind aber im Vergleich zu den Erwachsenenpatientenzahlen die mit Lungenproblemen einer Bonchoskopie bedürfen, klein. Aus diesem Grund macht es Sinn, die Ausstattung und Expertise beider Kliniken auszutauschen um so, sowohl in Münsterlingen als auch in Konstanz, eine kindgerechte Lungenabklärung auf universitärem Niveau anbieten zu können. Das Kinderpneumologische Zentrum Regio Bodensee komplettiert umfassend das Angebot der Lungenheilkunde in der Region. «Besonders wichtig ist mir hier die kindgerechte Betreuung und schonende Untersuchungsmöglichkeit der Lungen von kranken Kindern durch die Kinderanästhesiologische Expertise von Herrn PD Dr. med. Thomas Neff, Chefarzt Anästhesie und seinem Team» betont Dr. Salfeld. Die 15-jährige Sabrina konnte ohne grössere Eingriffe nach Überwachung und langsamer Auflösung der Luftansammlung die Kinderklinik Münsterlingen geheilt verlassen.

*Name geändert

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.