/// Rubrik: Region

Freispruch für Tägerwiler Wirt

Frauenfeld – Auch das Obergericht sprach einen Tägerwiler Wirt vom Vorwurf der vorsätzlichen Tötung zum Nachteil seiner Lebenspartnerin frei.

Der Beschuldigte war 93 Tage in U-Haft. (Bild: archiv)

Der Beschuldigte war 93 Tage in U-Haft. (Bild: archiv)

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Wirt vorgeworfen, seine über der Gaststube wohnende Lebenspartnerin bei einem Streit so schwer verletzt zu haben, dass die Frau noch in der Wohnung ihren Verletzungen erlag. Das Bezirksgericht Kreuzlingen sprach den Angeklagten am 20. Mai 2014 vom Vorwurf der vorsätzlichen Tötung frei (wir berichteten). Die Staatsanwaltschaft akzeptierte den Entscheid nicht und erhob Berufung. Mit Urteil vom 21. Januar 2015 weist das Obergericht die Berufung ab und bestätigt damit den Freispruch des Bezirksgerichts.

Das schriftlich begründete Urteil wird in den kommenden Wochen versandt. Der Entscheid ist nicht rechtskräftig.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.