/// Rubrik: Marktinfos

Grösste Waschanlage im Thurgau

Tägerwilen – Die Autowaschanlage zwischen Kreuzlingen und Tägerwilen wird massiv ausgebaut. Neu entsteht eine automatische Waschstrasse, ein Laden samt Kaffee sowie eine Tiefgarage.

Wo zurzeit noch fünf Selbstbedienungsboxen stehen, gibt es ab 2016 zusätzlich eine Waschstrasse von 40 Meter Länge.(Bild: zvg)

Wo zurzeit noch fünf Selbstbedienungsboxen stehen, gibt es ab 2016 zusätzlich eine Waschstrasse von 40 Meter Länge. (Bild: zvg)

«Das wird mein letztes Projekt in dieser Grössenordnung», sagte Egloff beim Spatenstich seines neuen Gewerbehauses Egloff. Ein Projekt, dass in der Region seinesgleichen sucht. Geplant ist die grösste und modernste Auto-Wasch-Strasse der Ostschweiz, mit einer Kapazität von bis zu 50 Fahrzeugen pro Stunde. Zusätzlich wird eine Tiefgarage mit 30 Abstellpätzen, ein Verkaufsshop samt Café-Lounge, eine Lagerhalle mit Büroräumlichkeiten und im Attikageschoss eine Betriebsleiterwohnung für die Familie Egloff entstehen.
Die derzeitige Selbstbedienungswaschanlage bleibt zum Teil bestehen und wird von fünf auf sieben Plätze ausgebaut. Am vergangenen Samstag erfolgte nach fast zweijähriger Planungsarbeit der Spatenstich. Bezugsfertig soll der Neubau im Januar 2016 sein, kosten wird er rund acht Millionen Franken.

Nachbarschaft wurde gestört
Grund für die neue Waschstrasse sei einerseits der grosse Andrang von Autofahrern und anderereits der derzeit ungünstige Standort der Pannenhilfe Egloff. «Wenn ich um drei Uhr morgens mit Unfallautos in meine derzeitige Garage im Dorf angefahren komme, lässt sich ein gewisser Lärm nicht vermeiden», erklärt Inhaber Egloff den Schritt zur Aussiedelung.
Rolf Uhler, Leiter der Bauverwaltung in Tägerwilen, sieht den Neubau nicht als Aussiedelung, sondern als Ausbreitung von Tägerwilen. «Ein Schritt in dieser Grössenordnung braucht aber auf jeden Fall Mut», so Uhler und wünschte im Namen von Tägerwilen einen planmässigen Bau.
Für Architekt Beat Schneider ein Projekt, dass nur einmal im Leben kommt. «Trotz der vermeintlich grossen Baufläche gab es auch einige  Knacknüsse bei der Planung, wie der darunterliegende Autobahntunnel», erklärte Schneider.

Share Button

One thought on “Grösste Waschanlage im Thurgau

  1. Rau

    Sehr geehrte Damen und Herren
    Heute bin ich das erste mal durch die Waschanlage grfahren. Preis Leistung stimmt.Weier so. Die Nachfrage ist heute und in Zukunft da. Ich bin immer für solche Investitionen auch in diesem Ausmass, wenn es sich rechnet. Ich könnte mir auch noch ein Supermall und Tinseltown neben dem Carwash vorstellen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.