/// Rubrik: Sport

Niederlage zum Saisonende

Eishockey – Am vergangenen Samstag wurde die 2. Liga Saison für den EHC Kreuzlingen-Konstanz durch den EHC Dürnten im dritten 1/8 Final-Spiel der Best of Five Serie beendet.

Letzten Samstag ging die Saison für die 2. Liga der EHC Kreuzlingen-Konstanz in der 11. Minute nach der Verlängerung zu Ende.(Bild: zvg)

Die Partie wurde wie schon die ersten beiden Austragungen von beiden Seiten her intensiv geführt. Obwohl beide Kader mit vielen Ausfällen zu kämpfen hatten, schenkte man sich nichts. Die Vikings gingen schon früh in Führung. Kreuzlingen spielte weiterhin engagiert und konnte durch Stöckli in der 8. Minute ausgleichen. Kurz vor Drittelsende brachte Hiller den EHCKK sogar in Führung. Diese hielt bis Spielmitte. Nach Brunners Ausgleichstreffer begann das Spiel von neuem. Beide Teams agierten konzentriert und defensiv gut organisiert. Falls sich trotzdem mal eine Chance ermöglichte, waren die Torhüter da, um sich auszuzeichnen. Insbesondere Dietschweiler zeigte eine beeindruckende Leistung. Somit dauerte es bis in die 11. Minute der Verlängerung, bis sich der Gruppensieger aus Dürnten mit dem entscheidenden Treffer durchsetzen konnte und damit das Spiel und die Saison des EHCK Kreuzlingen-Konstanz beendete.

Die Serie gewann Dürnten somit erwartungsgemäss mit 3 zu 0. Doch haben sich die Zürcher Oberländer die Serie weniger eng und anstrengend vorgestellt. Die Kreuzlinger brachten mit ihrer schnörkellosen und gradlinigen Spielweise Dürnten mehrfach nahe an die Frustration.

Der EHCKK ist also gegen den Qualifikationssieger der Gruppe 1 ausgeschieden. Für die Leistungen, Art und Weise in diesen Spielen erhielt der Aufsteiger viel Anerkennung. Leider konnte auch in dieser Serie, wie auch in vielen Qualifikationsspielen das Glück nicht auf die eigene Seite erzwungen werden. Die vielen leichtsinnig vergebenen Punkte aus der Qualifikation müssen dem Team immer noch schmerzen. Vielleicht wäre mit einer besseren Rangierung in der Qualifikation und dadurch einem vermeintlich «einfacheren» Play-Off Gegner die Saison für den EHC Kreuzlingen-Konstanz nun noch nicht zu Ende.

Für die kommende Saison gilt es für alle, möglichst viele Erkenntnisse aus der 1. Saison nach dem Wiederaufstieg zu gewinnen und die gesammelten Erfahrungen in positive Inputs umzusetzen.

Mit dem EHC Kreuzlingen – Konstanz ist in der kommenden Saison(s) zu rechnen.

EHC Dürnten Vikings – EHC Kreuzlingen-Konstanz 3:2 n.V. (1:2,0:1,0:0,1:0)
KEB Bäretswil, Zuschauer 232 – SR: Eichenberger, Schenker – Tore: 4‘ De Martin (Fankhauser) 1:0. 8‘ Stöckli (Seiler) 1:1. 18‘ Hiller (Widmer, Fontes / Ausschluss Lüthi) 1:2. 30‘ Brunner (Lüthi, Holb) 2:2. 71‘ Stiefel (Rüegg M., Rüegg A.) 3:2.
Strafen: EHCD 4×2 min, EHCKK: 7×2 min
EHCKK: Dietschwiler, (Ströbel); Bolliger, Caminada, Hangartner, Horat, Nicolosi, Schürch; Fontes, Forster, Eglauf, Grubenmann, Hiller, Seiler, Stöckli, Walter, Widmer; Trainer: Kröni M., Kröni P.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.