/// Rubrik: Leserbriefe

Der Igel folgt dem Eagle

Kreuzlingen – Klar, wir sind Nachbarn! Heimlich beobachte ich ihn seit Jahren. Er, der Igel, der dreimal pro Woche zu ihm, dem Eagle, marschiert, den nun bald das Alter verlustiert. (Hubert Hofmann)

Er, der Igel, wirkt noch immer sportlich – Winterspeck in Ehren – das pflichtbewusste Dossier klemmt er munter unter den Arm und läuft rüber vom Igelnest (Schulleiterbüro Pestalozzi) zum Adlerhorst (Schulpräsidium). Argusaugen wachten und wachen über ihn. Jetzt weiss er: Es ist nur sein Nachbar, der seit Jahren seine Tritte verfolgt.

Eines ist dem Nachbarn aber klar geworden! Die Spuren im Schnee besagen, dass der Adler einen würdigen Nachfolger braucht! Ich stimme für ihn, ich stimme für den Igel! Denn er braucht weder eine Figel-, Cigel- noch Sigelpartei, er überwintert schlicht auch ohne P.
Zum Glück ist er nur ein einfacher (parteiloser?) Igel!

Er hat das richtige Alter, die schulische Erfahrung, das buchhalterische Flair und Know-How! Er kennt sich aus in seinem Laden, weiss mit winterlichen Körpertemperaturen und städtischen Steuergeldern umzugehen.

Der Adler hat seine Sache mehr als gut gemacht, Chapeau! Jetzt brauchen wir ein bodenständiges Tier, das unsere Jugend auch in Zukunft mit Igelbauten und Zuschüssen motiviert und die vorgespurte Fährte des Eagles nicht aus den Augen verliert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.