/// Rubrik: Leserbriefe

Roland Nothhelfer als Gemeindeammann

Leserbriefe – Die Gemeindewahlen in Salenstein haben – leider – wüste und verletzende Formen angenommen. Als Auswärtiger bin ich bei Gemeindewahlen eigentlich wenig legitimiert, aber als Gründungsmitglied des Gemeinderates Salenstein und als Mitglied der FIKO von 2011 berührt mich die Angelegenheit doch sehr intensiv. (Hans-Peter Neuweiler, Ermatingen)

Die an Roland Nothhelfer gerichteten Vorwürfe, er wirtschafte in seinen eigenen Sack sind A) beleidigend B) entsprechen absolut nicht den Tatsachen und sind C) ehrverletzend. Ich war etwa acht Jahre zusammen mit Nothhelfer im Gemeinderat und er war mit mir in der Kommission der Technischen Werke und habe ihn da als integres, loyales und sehr korrektes Mitglied kennen gelernt.

Die Arbeit im Gemeinderat war sehr konstruktiv und effizient, die Probleme wurden analysiert, besprochen und in nützlicher Zeit abgearbeitet – Marathonsitzungen waren uns, trotz sorgfältiger Arbeit, fremd. Und wichtig war uns eines: Wir erfüllten alles Notwendige und alle Begehren der Bürger, die MUST TO HAVE sind, NICE TO HAVE-Projekte hatten wenig Chancen, da wir uns an das Hausvater-Prinzip hielten: Wir geben nicht mehr Geld aus als wir einnehmen – ein typisch schweizerisches Handeln. Und Nothhelfer würde sich auch an dieses Prinzip halten …

Deshalb würde ich Roland Nothhelfer als Gemeindeammann wählen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.