/// Rubrik: Region

Fehlalarm: Kein Amok an Förderschule

Konstanz – An der Konstanzer Buchenbergschule wurde heute gegen 13 Uhr fälschlicherweise Amokalarm ausgelöst. 100 Beamte waren vor Ort und brachten die Situation schnell unter ihre Kontrolle.

Das Buchenbergschulhaus. (Bild: www.buchenbergschule.de)

Das Buchenbergschulhaus. (Bild: www.buchenbergschule.de)

Wer den Alarm an der Förderschule in der Sonnenbühlstrasse warum und auf welche Weise  auslöste, werde derzeit untersucht, teilte Polizeisprecher Fritz Bezikofer auf Anfrage mit. Fakt ist, dass der Alarm gegen 13 Uhr ausgelöst wurde. Rund 100 Beamte waren im Einsatz. Gegen 14.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Damit Beamte im Fall eines Amokalarms so schnell wie möglich vor Ort sein können, haben mehrere Konstanzer Polizisten eine Zusatzausbildung, um Amoklagen zu bewältigen, erklärt Bezikofer. Entsprechende Spezialkräfte durchsuchten das Haus und betreuten Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler.

Bei ihrer Ankunft seien die Beamte auf mehrere Personen aus dem Schulbetrieb getroffen, die vor dem Haus standen. Mehrere Schulklassen seine aber auch im Gebäude verblieben, hinter verschlossenen Türen. Eine Panik habe es keine gegeben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.