/// Rubrik: Region

Apéro mit Cornelia Komposch

Ermatingen – Eine kleine aber interessierte Besucherschar nahm vergangenen Mittwoch in Ermatingen die Gelegenheit wahr, Cornelia Komposch, Anwärterin auf die Nachfolge von Claudius Graf-Schelling im Thurgauer Regierungsrat, persönlich kennenzulernen. (Peter Dransfeld)

IMG_4195Eingeladen dazu hatten die lokalen bzw. regionalen Parteien, vertreten durch Kantonsrat Reto Lagler (CVP), Walter Rusch (FDP), Gemeindeammann und Kantonsrat Martin Stuber (SVP) sowie Bezirksparteipräsident Franco Bucca und Kantonsrat Peter Dransfeld (beide SP), die die Kandidatin wohlwollend begrüssten. Als Familienfrau, Bäuerin, Krankenschwester, langjährige Frau Gemeindeammann und Fraktionspräsidentin der SP im Grossen Rat gab Cornelia Komposch vielseitige, klare und auch nachdenkliche Antworten auf unterschiedlichste Fragen, die ihr Wunschdepartement, den Umgang mit Erträgen aus TKB-Partizipationsscheinen, die Strassenprojekte BTS/OLS, Fallkostenabrechnungen bei Spitälern und Regeldichte für das Gewerbe betrafen. Der kurze aber angeregte Anlass klang im persönlichen Gespräch aus und – für einige Besucher – in einem Rundgang durch das Museum Vinorama mit seiner Sonderausstellung ‘600 Jahre Groppenfasnacht’.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.