/// Rubrik: Stadtleben

Italienischer Botschafter in Kreuzlingen zu Gast

Kreuzlingen – Anlässlich des 15-Jahr-Jubiläums der Städtepartnerschaft Kreuzlingen-Cisternino besuchte der italienische Botschafter Cosimo Risi am Freitag Kreuzlingen. Der Freundschaftsbesuch endete im Rathaus mit viel Italianatà.

Eine persönliche Widmung im Kreuzlinger Gästebuch verewigt: Botschafter Cosimo Risi mit Stadtammann Andreas Netzle. (Bild: zvg)

Eine persönliche Widmung im Kreuzlinger Gästebuch verewigt: Botschafter Cosimo Risi mit Stadtammann Andreas Netzle. (Bild: zvg)

Zuerst haben sich Botschafter Cosimo Risi und Stadtammann Andreas Netzle im Stadthaus ausgetauscht, wobei sie insbesondere die wirtschaftlichen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Kreuzlingen und Italien thematisierten. Diese Verbindung wurde auch mit der Gründung der Städtepartnerschaft Kreuzlingen-Cisternino vor 15 Jahren besiegelt. Ein Thema des Austausches bildete deshalb auch die diesjährige Jubiläumsfeier der Städtepartnerschaft Kreuzlingen-Cisternino, die am 23. Mai 2015 in Cisternino stattfinden wird.

Entlang der Kunstgrenze
Stadtammann Andreas Netzle stellte für seinen Gast ein kultur-historisches Programm zusammen, wovon sich Cosimo Risi tief beeindruckt zeigte, was er auch mit seinem Eintrag in das Gästebuch zum Ausdruck brachte. Als erstes stand eine Führung entlang der Kunstgrenze mit Josef Bieri an. Anschliessend wurden der Botschafter und sein Gastgeber in der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen von Rektor Lorenz Zubler (PMS) und Rektor Arno Germann (Kantonsschule Kreuzlingen) empfangen. Ein Schwerpunkt des Gespräches bildete der Studentenaustausch zwischen der PMS und dem Gymnasium Cisternino (Liceo Polivalente di Cisternino).

Italianatà im Rathaus
Anschliessend fand ab 17.30 Uhr der offizielle Teil des Freundschaftsbesuches im Rathaus statt. Unverhofft musste Botschafter Risi früher als geplant zurück nach Bern reisen, sodass er beim Empfang im Rathaus leider nicht dabei sein konnte. So hiess Stadtammann Andreas Netzle die zahlreichen Gäste herzlich willkommen. Bei einem reichhaltigen Apéro, der vom Team des Centro Italiano hergerichtet und serviert wurde, tauschten sich die Gäste rege aus.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.