/// Rubrik: Leserbriefe

Wahlkampf in Versform

Leserbrief – Zu den Schulpräsidentenwahlen in Kreuzlingen. (Hanspeter Schär)

(Bild: pixelio)

(Bild: pixelio)

Wehe, wenn sie losgelassen! –
An den Stangen in den Gassen,
auf dem Boulevard, an den Tresen
prangen wohlgereimte Verse,
die den Kandidaten frönen,
die wir wählend soll’n verwöhnen.

So macht Wahlkampf auch mal Spass
Ohne Frevel, ohne Hass
woll’n wir unsre Favoriten
in die Pole-Position driften.

Erstes Beispiel kommt von rechts
Und es ist auch gar kein Schlecht’s.
Lest, was die gedichtet haben,
festgeklebt an den Plakaten:

«Kein Zweifel, härter als Stahl!
Somit gibt’s nur eine Wahl!»

Unsre Antwort kurz und keck!
Ist wahrlich auch kein Meisterwerk!
Aber mit noch mehr Gedichten
werden wir es schon noch richten:

Wir brauchen keinen Harten,
das führt nur in den Sumpf.
Wir woll’n auf René warten,
das ist der beste Trumpf!

Es freut sich, das ist keine Mär
auf Fortsetzung Hanspeter Schär

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.