/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Daheim gegen den Tabellenletzten

Fussball – Die Meisterschaft 2. Liga Interregional geht am Samstag, 21. März, um 16.30 Uhr im Hafenareal Kreuzlingen in die nächste Runde, wenn der FC Kreuzlingen Chur 97 empfängt.

Derbysieg für den FCK. (Archivbild: Gaccioli)

(Archivbild: Gaccioli)

Was für ein spannender Start in die Rückrunde der 2. Liga Interregional. Während  Top-Aufstiegsfavorit Freienbach in den ersten Spielen gleich mit 4:1 und 4:2 überrollt wurde, hat der FC Kosova die Karten im Aufstiegskampf neu gemischt, die Zürcher zeichneten sich für das 4:1 gegen Freienbach verantwortlich und setzten ihrem Rückrundenauftakt mit einem 4:2 über das Zweitplatzierte Frauenfeld die Krone auf.

Auch in den hinteren Tabellengefilden bleibt es spannend, Schlusslicht Chur tankte Moral und Zuversicht beim 3:0 über Arbon. Kreuzlingen hätte dagegen der lachende Dritte im Aufstiegsrennen sein können, stolperte aber auf dem holprigen Platz in Gossau sprichwörtlich zu einem 1:1. Trotzdem darf man im Lager der Grün-Weissen mit dem Rückrundenauftakt zufrieden sein. Auch wenn die Mannschaft um Kristijan Djordjevic top-motiviert ist, auf Biegen und Brechen wird der FCK nicht in die 1. Liga wollen, operiert doch mancher Aufstiegsaspirant mit einem deutlich höheren Budget für dieses Ziel. Solide weiterarbeiten und den Verein auf eine gesunde Basis stellen, dabei auch gegen Chur wieder attraktiven Fussball zeigen, diesen Weg können die Zuschauer beim FC Kreuzlingen mitverfolgen.

Dabei wird auch neben dem Platz einiges geboten, in der Halbzeit-Pause gibt es erneut ein Gewinnspiel für die Zuschauer und nach der Meisterschaftspartie unterhält der Radio-Moderator Walter Studer die Fussballfans im Clubhaus mit einem Trainertalk.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.