/// Rubrik: Leserbriefe

Zweiter Wahlgang – Erste Wahl

Leserbrief – Ein dritter Rang im ersten Wahlgang zum Schulpräsidenten ist nicht gleichzusetzen mit «Verlieren». (Irène Herzog, Kreuzlingen)

Den Entscheid von David Blatter, sich im zweiten Wahlgang nochmals zu stellen, finde ich absolut richtig. Wie von mir immer kommuniziert, ist die Wahl eines Schulpräsidenten primär eine Personenwahl. Wenn ich von einer Person und deren Fähigkeiten überzeugt bin, wechsle ich nicht einfach die Person. Die Voraussetzungen für einen Schulpräsidenten sind vor allem Fähigkeiten im Verwaltungs,- Führungs,- und Personalbereich. Diese Kriterien bringt David unter anderen aus seinen acht Jahren Erfahrung im Stadtrat mit. Er hat diesen Leistungsausweis erbracht. Mit David Blatter als Schulpräsidenten haben wir die Gewissheit, dass er neutral diese Aufgabe angehen kann. Er bringt eine Sicht von aussen mit (keine Gefahr von Betriebsblindheit). Ebenso besteht kein Konflikt von möglichen internen Beeinflussungen auf wichtige Entscheidungen.

Deshalb gilt für mich am 26. April:

Zweiter Wahlgang – Erste Wahl
David Blatter – Ohne Zweifel und Stahl

Share Button

2 thoughts on “Zweiter Wahlgang – Erste Wahl

  1. Frischknecht Ernst

    Es ist fast rührend, wie sich die SVP Parteipräsidentin mit holprigem Vers und wenig überzeugenden Argumenten für ihren Schützling einsetzt.
    Blatter sei neutral und bringe eine Sicht von aussen mit! Tatsache ist doch, dass die SVP- Schulpolitik eine erzkonservative Richtung eingeschlagen hat und Unterrichtsformen, die auf die Veränderungen in unserer Gesellschaft reagieren pauschal als Kuschelpädagogik diffamiert und zudem einen Grossteil der Lehrpersonen als linkslastig und damit fast staatsgefährdend brandmarkt. Mit einer offenen und im guten Sinn liberalen Schule Kreuzlingen und dem Standort einer modern ausgerichteten pädagogischen Hochschule oasst ein SVP Mann schlecht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.