/// Rubrik: Marktinfos

Die Leidensgeschichte Jesu Christi

Kreuzlingen – In Zusammenarbeit mit Dirigent Stefan Roth konzertiert das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen vom 27. bis 29. März in drei regionalen Zentren im Thurgau.

Das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen.(Bild: zvg)

Das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen. (Bild: zvg)

In den evangelischen Kirchen von Aadorf, Kradolf und Kreuzlingen kommt es zur Thurgauer Erstaufführung der Symphonie «La Passio de Crist». Mit diesem Klanggemälde schildert der spanische Komponist Ferrer Ferran das Leben Christi in einer spannungsgeladenen, hoch­emotionalen Deutung. Textpassagen aus den Evangelien verstärken die Eindringlichkeit der Klänge und die Musik erhält eine geradezu erschreckende und erstaunende Plastizität. Gemeinsam mit dem in Kreuzlingen domizilierten Sprecher und Musiker Rene Aebi, der den erwähnten Textpassagen Pathos einzuhauchen vermag, wird das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen zum Ende der vorösterlichen Passionszeit in einer beeindruckenden Form die klanglichen und musikalischen Möglichkeiten eines Symphonischen Blasorchesters aufführen.

«La Passio de Crist», der Leidensweg Christi, besteht aus drei Sätzen. Der erste umfasst Geburt, Ermordung der Unschuldigen und die Taufe. Im zweiten Satz werden die drei Versuchungen gezeichnet. Der dritte Satz schliesslich beinhaltet die Teile «Ankunft beim Tempel», «Das Abendmahl», «Verhaftung», «Verurteilung», «Kreuzigung» und «Hoffnung».

Eine Lanze brechen
Das Symphonische Blasorchester Kreuzlingen möchte mit dieser besonderen Konzertreihe, eine Lanze für die konzertante Blasmusik brechen und diese im Thurgau und der Region Bodensee langfristig als qualitativ hochstehenden Kulturträger etablieren. Das Projekt «La Passio de Crist» soll Teil einer nachhaltigen Bereicherung des Kulturraumes Thurgau werden. Die Zuhörer erwartet ein besonderes Erlebnis am Freitag, 27. März, 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche Kreuzlingen, am Samstag, 28. März, 20 Uhr, in der Evangelischen Kirche Kradolf und am Sonntag, 29. März, 17 Uhr in der  Evangelischen Kirche Aadorf. Ticket kann man sich bereits heute sichern auf     www.sbo-kreuzlingen.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.