/// Rubrik: Region

Ersatz von zwei Pappeln im Stadtgarten

Ermatingen – Auch in Ermatingen rückt man kranken Pappeln mit der Säge zu Leibe. (Gemeinde Ermatingen)

So sieht eine kaputte Pappel aus. (Symbolbild: zvg)

So sieht eine kaputte Pappel aus. (Symbolbild: zvg)

Im Stadgarten stehen, wie an vielen Standorten am See,  mehrere Pappeln, die das Landschaftsbild des Seeufers mitprägen. Zwei dieser Pappeln sind nun «in die Jahre gekommen» und stellen, da sie morsch geworden sind, bei Stürmen eine Gefahr für ihre Umgebung dar (herabfallende Äste). Sie müssen ersetzt werden. Der Gemeinderat hat den Forstbetrieb der Bürgergemeinde Ermatingen beauftragt, die beiden Pappeln zu fällen. Sie sollen durch zwei neue, ca. 5 bis 6 Meter hohe Bäume der gleichen Gattung ersetzt werden. Gartenbauer René Singer, Ermatingen ist beauftragt worden, diese neuen Pappeln zu pflanzen.

Share Button

One thought on “Ersatz von zwei Pappeln im Stadtgarten

  1. Christel Thorbecke

    Die Nachricht mit Foto ist sehr brisant und sollte an die Stadt Konstanz geschickt werden! So sehen kranke Bäume aus! Aber von den 41 gefällten Bäumen aus der Pappelallee am Seerhein im Tägermoos gab es nicht ein einziges solches Bild! Es gab einundvierzig abgesägte vollkommen gesunde Bäume, wovon sich jeder Laie gerne überzeugen kann. Die Baumstämme sind noch lange zu besichtigen!
    So ist dann ein kleines Wörtchen in Ihrem Bericht vielleicht zu streichen, nämlich das „auch“ am Anfang träfe nicht zu, wenn es auf die große Fällaktion der Konstanzer Stadtverwaltung gegen die Alle im Tägermoos gerichtet ist.
    Vielen Dank, bleiben Sie an den Pappeln dran!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.