/// Rubrik: Region | Topaktuell

Wer waren die dreisten Baum-Diebe?

Illighausen – In der von ihm auf seinem Land gepflanzten Allee fehlt seit gestern morgen ein Baum. Landwirt Daniel Tschannen vermutet, dass Diebe am Werk waren. Darum wendet er sich jetzt an die Öffentlichkeit.

Landwirt Daniel Tschannen vermutet, dass Diebe ihm einen Baum stahlen. (Bild: zvg)

Landwirt Daniel Tschannen vermutet, dass Diebe ihm einen Baum stahlen. (Bild: zvg)

Diese Mail erreichte uns am Sonntagabend:

Am Sonntagmorgen traute der Landwirt Daniel Tschannen aus Illighausen seinen Augen nicht. In der Halballee, bestehend aus zwölf Lindenbäumen, fehlt einer. Ein Dieb muss sich wohl den schönsten der zwölf letzten Herbst neu gepflanzten Sommerlindenbäume ausgelesen haben. Lediglich das Loch und den Pfahl hat er hinterlassen.

Das ist ja schlimm, hat sich der naturverbundene  Landwirt gedacht, dass man einen gepflanzten Baum auszureissen und dann womöglich bei sich zu Hause wieder im Garten oder sonst wo wieder einzupflanzen kann. Sogar Baumschutz und Kordel inklusive Agraffe ist weg. Vielleicht war der Pfahl zu gut verankert?
Die Familie Tschannen ruft nun die Bevölkerung und oder den Dieb auf mitzuhelfen diese Schandtat rückgängig zu machen. Baum oder Geld will der Landwirt zurück. Das kann doch nicht sein, dass auf privatem Grundstück solche Handlungen geduldet werden. Die Polizei wird auf jeden Fall Informiert.

Hinweise zu diesem Fall bitte direkt an den Landwirt Tel. 078 854 22 97.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.