/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Geld für die Modernisierung vom Planetarium

Kreuzlingen – Die Astronomische Vereinigung traf sich am vergangenen Freitag in den Räumlichkeiten vom Planetarium und der Sternwarte Kreuzlingen zur 45. Jahresversammlung. Mit einer symbolischen Checkübergabe beteiligt sich der Verein auch finanziell an der Modernisierung vom Planetarium.

Ehrenmitglied: Josef Stalder mit Günther Keim und Marion Kratzer (Vorstandsmitglieder).  (Bild: zvg)

Ehrenmitglied: Josef Stalder mit Günther Keim und Marion Kratzer (Vorstandsmitglieder). (Bild: zvg)

Die diesjährige Jahresversammlung wurde mit dem traditionellen Nachtessen eröffnet, bevor Präsident Bruno Leitz auf ein intensives und abwechslungsreiches Vereinsjahr zurückblicken konnte. Nicht nur, dass man im vergangenen Jahr eine Steigerung der Besucherzahlen erreichte, mit der Premiere der Eigenproduktion «Die Schatzsuche» konnte ein neues Kinderprogramm in das Angebot aufgenommen werden. Auch war die Suche nach einem neuen Leiter für die zukünftige Jugendgruppe erfolgreich. Die Versammlung wählte Marco Stüssi als neues Mitglied in den Vorstand und freute sich, dass mit ihm eine engagierte Person für diese Aufgabe gefunden werden konnte.

Checkübergabe: Bruno Leitz und Marianne Zingg. (Bild: zvg)

Checkübergabe: Bruno Leitz und Marianne Zingg. (Bild: zvg)

Projekt Fulldome
Die anstehende Modernisierung vom Planetarium, bei welcher die bisherige Technik durch eine moderne digitale Projektion ersetzt werden soll, beschäftigte den Verein im vergangenen Jahr in vielfältiger Hinsicht. Die Mitglieder der Astronomischen Vereinigung Kreuzlingen stellten sich klar hinter das Projekt und unterstützen dieses mit einem Beitrag von 10‘000 Franken. Marianne Zingg durfte als Vertreterin der Stiftung einen entsprechenden Scheck in Empfang nehmen.

Sternenfrau: Bruno Leitz und Heidi Pathe. (Bild: zvg)

Sternenfrau: Bruno Leitz und Heidi Pathe. (Bild: zvg)

Freudentränen zum Schluss
Zum Abschluss der Versammlung konnten zwei Mitglieder überrascht werden. Josef Stalder wurde für seinen unermüdlichen Einsatz geehrt und erhielt die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Unserer «Sternenfrau» Heidi Pathe konnte ein lang gehegter Wunsch erfüllt werden, sie darf einen Tag lang hinter die Kulissen vom Zeiss-Planetarium in Jena schauen und dort auch die Programme starten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.