/// Rubrik: Leserbriefe

Gestalten statt verwalten – mit Michael Stahl

Leserbrief – Viele Bürgerinnen und Bürger stellen sich den optimalen Kandidaten für das Amt des Schulpräsidenten aus dem Schulsektor vor. (Gospa Vujanovic, Kreuzlingen)

(Bild: pixelio)

(Bild: pixelio)

Dies mit der Begründung, dass diese Kandidaten den Schulbetrieb am besten kennen und somit auch die besten Voraussetzungen mitbringen würden. Doch dem ist nicht so! Jürg Schenkel kam selber auch nicht aus diesem Bereich und hat hervorragende Arbeit geleistet. Das Amt des Schulpräsidenten umfasst viel mehr als die Erfahrungen im Schulbetrieb zu haben und die Abläufe des Schulbetriebes bis ins letzte Detail zu kennen. Für dieses Amt braucht es eine betriebswirtschaftliche Fachperson, welche die wichtigen Aufgaben der Personalführung, die Finanzen, das Bauwesen etc. wahrnehmen und korrekt umsetzen kann. Mit Pädagogik hat dies alles nichts zu tun. Es gehört eine Person in dieses Amt, welche mit Weitblick und mit unvoreingenommener Sicht unsere Schule führt. Michael Stahl bringt alle nötigen Voraussetzungen für dieses Amt mit. Deshalb wähle ich am 26. April 2015 Michael Stahl!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.