/// Rubrik: Polizeimeldungen

Sturmschäden im Thurgau

Frauenfeld – Viel Arbeit verursachte Sturm Niklas am Dienstag den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau, verletzt wurde niemand.

Zwischen 6 Uhr und 14 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale rund 50 Schadensmeldungen wegen des Sturms ein. Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau und 21 Feuerwehren wurden zur Bewältigung der Probleme aufgeboten. Die Einsatzkräfte rückten über 20 Mal wegen umgestürzter Bäume aus, in weiteren neun Fällen wurden teilweise abgedeckte Dächer gesichert. Auf der Autobahn A1 bei Sirnach und in Dippishausen drückten Windböen jeweils einen Anhänger um. Die Feuerwehr Frauenfeld sicherte ein aufgestelltes Festzelt. Beim Sturm kamen keine Personen zu Schaden, der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.