/// Rubrik: Leserbriefe

Jung und motiviert trifft auf Erfahrung

Kreuzlingen – Die SP Liste 2 weist sich durch eine ausgewogene Vertretung von jung und erfahren aus. (Edith Wohlfender, SP Kantonsrätin, Kreuzlingen)

Die welt- und innenpolitischen Veränderungen rütteln die Jungen auf und lassen sie aktiv werden. Als Teil der Gesellschaft wollen sie und müssen sie unbedingt ihre Zukunft mitbestimmen. Lokalpolitisch betrachtet muss auch die Jugend im Gemeinderat mitbestimmen, wenn es um die Zentrumsentwicklung von Kreuzlingen geht.  Wie das künftige Stadthaus ausgestaltet werden soll, betrifft die Jungen ausgeprägter, als die älteren Generationen.

Auch Themen zur Stadtentwicklung wie allgemeine Zentrumsentwicklung, Begegnungszonen, Langsamverkehr und Spielplätze in Wohnquartieren sind Anliegen, die für eine familienfreundliche Stadt gemeinsam mit den Jungen angegangen werden müssen. Die Motivation der Jungen ist die Erkenntnis, dass es auch als junges Gemeinderatsmitglied sehr wohl möglich ist, etwas zu bewegen. Ihr Vorbild ist Nina Schläfli, die in den letzten vier Jahren im Gemeinderat einiges bewegt hat und sich engagiert  für gesellschaftspolitische Belange eingesetzt hat. Darum am 26. April die Liste 2 in die Urne legen, damit Junge und Erfahrene im Gemeinderat gleichauf vertreten sind.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.