/// Rubrik: Region | Topaktuell

Kantonales Waldreservat im Güttinger Wald

Frauenfeld – Der Regierungsrat hat die Schutzanordnung für das Waldreservat Güttingerwald genehmigt und rückwirkend auf den 1. Januar 2015 in Kraft gesetzt. Damit werden insgesamt 65,6 Hektaren Wald neu einer Schutzanordnung unterstellt.

(Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Mehr als die Hälfte des nun unter Schutz gestellten Waldes mit einem hohen Anteil an Eichen wurde 2006 im Inventar schützenswerter Objekte im Wald (ISOWA) mit dem Prädikat «besonders schützenswert» ausgezeichnet. Schutzziel ist die Erhaltung und Aufwertung der alten Eichenbestände, die einen wertvollen Lebensraum für eine Vielzahl von Insekten- und Vogelarten darstellen. Die drei je etwa 20 Hektaren grossen Waldreservatskomplexe auf dem Gebiet der Gemeinden Güttingen und Kesswil vervollständigen nun eine Kette von insgesamt zwölf Kerngebieten, die der Vernetzung von Eichenbeständen entlang des Seerückens von Salenstein bis zum Romanshorner Wald dienen. Die Durchführung von Veranstaltungen, die den Schutzzielen nicht widersprechen, insbesondere im Bereich der Sport- und Bewegungsförderung, sind unter Vorbehalt der Waldgesetzgebung erlaubt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.