/// Rubrik: Leserbriefe

Ein Schulpräsident für die Menschen

Leserbrief – Unser neuer Schulpräsident muss weder stahlhart (oder noch härter) sein, noch braucht er einen militärischen Führungsstil sondern er muss menschlich und fachlich sehr kompetent sein. (Niklaus Hürsch, Kreuzlingen)

(Bild: pixelio)

(Bild: pixelio)

Dies vereint René Zweifel in höchstem Masse, was man auch in den verschiedenen Podiumsgesprächen in den letzten Wochen gesehen und gehört hat. Ich bin auch froh, dass er aus der pädagogischen «Ecke» kommt, denn es geht ja in der Schule vor allem um das Lernen und die Menschen, also um die Kinder, Eltern, Mitarbeiter, Behörden etc. und nicht nur um nackte Zahlen und Bilanzen. Wir haben in der Schulpflege eine ausgewiesene Fachfrau im Rechnungswesen und Controlling. Zusammen mit dem wirtschaftlichen Wissen das René Zweifel aus seiner jetzigen Tätigkeit als Schulleiter und als Manager einer Profimannschaft mitbringt ist die «Zahlen-Seite» also bestens abgedeckt.

Mit René Zweifel erhalten wir aber vor allem auch einen Schulpräsidenten mit hoher Sozialkompetenz für den die Menschen an erster Stelle stehen. Zudem bringt er eine langjährige Berufserfahrung sowohl in schulischen wie auch in personellen und finanziellen Belangen mit. Er kennt diese Themen bestens aus der Praxis und nicht nur aus dem Schulbuch.

Wählen auch Sie im 2. Wahlgang mit Überzeugung René Zweifel. Ich werde es sicherlich so machen, denn für mich ist klar, dass er die Schule Kreuzlingen in eine gute Zukunft führen und die grossen anstehenden Herausforderungen (wie zum Beispiel die Umsetzung des Lehrplan 21 etc.) zusammen mit seinem tollen Team aus Verwaltung, Behörden und Lehrerschaft bestens meistert wird.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.