/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Finanzbeiträge für das Planetarium Kreuzlingen

Kreuzlingen/Frauenfeld – Zur Ausstattung des Planetariums Sternwarte Kreuzlingen mit digitaler Fulldome-Technologie spricht der Regierungsrat einen Lotteriefondsbeitrag von 400000 Franken.

(Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Das Planetarium Sternwarte Kreuzlingen bietet seit Jahren ein bemerkenswertes Angebot im Bereich der astronomischen Bildung. Die Besucherzahlen zeigen das grosse Interesse für die vielseitigen Programme und Weiterbildungsveranstaltungen. Die bestehende Projektionsanlage ist nun in die Jahre gekommen, deshalb plant die Stiftung Planetarium Sternwarte Kreuzlingen die Erneuerung und Ergänzung der auf Dia-Projektion basierenden Anlage mit einer digitalen Fulldome-Anlage.

Eine solche bildet heutzutage eine grundlegende Voraussetzung eines zeitgemässen Planetariums. Der bestehende optisch-mechanische Kuppelprojektor bleibt im Einsatz. Neu dazu kommen digitale Bildprojektoren, die Bilder und Filme mit einer wesentlich besseren Bildqualität in das Kuppelgewölbe projizieren. Die neue Technik erlaubt auch den Zugriff auf vorhandene astronomische Datenbanken und ermöglicht eine Vielzahl neuer Programme, die für die Besucherinnen und Besucher erstellt werden können.

An die Kosten für die technische Anlage inklusive Installation, Umrüstung und Schulung von rund 640000 Franken hat die Stadt Kreuzlingen einen Beitrag von 100000 Franken gesprochen. Der Regierungsrat bewilligt einen Beitrag von 400000 Franken aus dem Lotteriefonds. Der Rest soll mit Eigenleistungen und Mitteln von privaten Sponsoren gedeckt werden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.