/// Rubrik: Kultur

Blues-Knochen aus Belgien

Scherzingen – Am Samstag, 18. April, 21 Uhr, spielen «The BluesBones» aus Belgien im Bäckerstübli.

The BluesBones. (Bild: zvg)

The BluesBones. (Bild: zvg)

Fünf Jungs aus Belgien … die lieben Musik und schaffen es, ihre Zuhörer im besten Sinne zu unterhalten. Mit einer Mischung aus Rock und Blues rocken «The BluesBones alles», von Clubs bis zu Festivals. Die sind erst seit 11⁄2 Jahren unterwegs. Nicht weltweit, sondern in Holland und Belgien. Das Ergebnis: rund 100 Konzerte und schon einen besonderen Preis: Belgiens beste Bluesband. Besonders live gelten sie als Erlebnis. Und schon Riesen-Erfolg im Januar 2014: CD des Jahres bei BluesTown Radio Raalte und Bluezy (Radio Ridderkerk)!

Deshalb konnten «The BluesBones» ihren Ruf als Top-Band inzwischen auch auf Festivals durchsetzen. Sie spielten auf zahlreichen Blues-Festivals, wie z.B. Zoetermeer Blues, Leerdam Blues, Breda Jazz & Blues, Brielle Blues, Culemborg Blues, Enchede Blues Night und Giethoorn Drijf In Blues. Auch haben die mit Künstlern wie Danny Bryant, Eric Steckel, KingKing, The Nimmo Brothers, Jimmy Thackery & the Drivers die Bühne geteilt (Support). Mit grossem Erfolg!

Frontmann Nico de Cock (Vocals) gehört längst zur ersten Liga europäischer Bluessänger.
Stef Paglia (19 Jahre alt!), bekannt für seine kraftvolle Spielweise, wird inzwischen als «Weltklasse-Gitarrist» gehandelt. Neu in der Band Edwin Risbourg an der Hammondorgel
Ronald Burssen (Bass) und Schlagzeuger Dominique Christens liefern den Drive und Groove, den man noch vom Konzert mit nach Hause nimmt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.