/// Rubrik: Sport

Zurück ins Aufstiegsrennen?

Fussball – In der Meisterschaft der 2. Liga Interregional trefft Kreuzlingen am Samstag, 25. April, 16.30 Uhr, daheim im Hafenareal Kreuzlingen auf den FC Wil U2. Mit einem Sieg könnte sich der FCK ins Aufstiegsrennen zurückmelden.

(Bild: Mario Gaccioli)

(Bild: Mario Gaccioli)

Am Samstag bereiten dem Hafenareal vielversprechende Fussballtalente ihre Aufwartung. Das Reserve-Team des Challenge-League-Vereins FC Wil 1900 hat einen Altersschnitt von 19 Jahren und haltet sich ein knappes Jahr nach dem Aufstieg in die 2. Liga Interregional recht souverän in der neuen Umgebung. Auch beim FC Kreuzlingen spielen jungen Talente, doch daneben stehen einige gestandene Akteure auf dem Platz, teils mit Erfahrung aus höherklassigen Ligen. Die jungen wilden des FC Wil mit hervorragender Ausbildung gegen eine Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern aus der Bodensee-Region. Das verspricht Spannung. Bei einem Sieg könnte sich der FC Kreuzlingen ins Aufstiegsrennen zurückmelden, dagegen benötigen die Äbtestädter drei Punkte um sich aller Sorgen gegen den Abstieg zu entledigen. Aufgrund einer Gelb-Sperre wird den Grenzstädtern Stammkraft Igor Bonfardin fehlen, ansonsten kann Ex-Bundesliga-Profi Kristijan Djordjevic voraussichtlich auf das ganze Kader zurückgreifen.

Attraktives Rahmenprogramm
Im Klein Venedig wird den Fussballfreunden auch neben spannendem Sport etwas geboten. In der Halbzeit-Pause gibt es für die Zuschauer bei einem unterhaltsamen Gewinnspiel einen Essensgutschein über 50 Franken für die Pizzeria Padrino zu gewinnen und nach der Meisterschaftspartie lässt der Radio-Moderator Walter Studer im Club-Beizli mit den Trainern Dominic Zurkirchen (Wil) und Kristijan Djordjevic (Kreuzlingen) die Partie Revue passieren.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.