/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Tägerwilen trifft ins Schwarze

Tägerwilen – Die Schweizermeisterschaften im Electronic Dart finden vom 1. bis 3. Mai in Tägerwilen statt. Der Event wird rund 600 Dartsportler anlocken und sicher einige Zuschauer. Im Juni folgen die Offenen Ostschweizermeisterschaften.

Freuen sich auf die besten Darter der ganzen Schweiz: Adrian Giger (T.O.M. Kreuzlingen, vorne), Nathalie Mäder (Treu Bar Lounge) und VFC-Präsident Thomas Weber. (Bild: Stefan Böker)

Freuen sich auf die besten Darter der ganzen Schweiz: Adrian Giger (T.O.M. Kreuzlingen, vorne), Nathalie Mäder (Treu Bar Lounge) und VFC-Präsident Thomas Weber. (Bild: Stefan Böker)

Der Verband zur Förderung der Compactsportarten (VFC) existiert seit 21 Jahren. Darunter fallen Billard, Töggele und vor allem Dart. «Darauf liegt unser Fokus», sagt Verbands-Präsident Thomas Weber. Die Schweizermeisterschaften in seiner Hauptsportart finden heuer also zum 22. Mal statt, und nachdem die Besten Schweizer Darter vor zwei Jahren im Kreuzlinger Dreispitz um die Wette spickten, werfen sie nun in Tägerwilen.

Einer der aktivsten Clubs
Mitmachen dürfen alle Schweizer Bürger, aber auch Ausländer. Sie müssen allerdings vom Verband zertifiziert sein. 4500 aktive Spieler habe dieser, berichtet Weber. Mannschaften gebe es rund 400. «Die Ostschweiz ist sehr aktiv, und der Dartclub T.O.M. zählt zu den aktivsten», begründet der Präsident den erneuten Zuschlag für die Kreuzlinger, die Meisterschaften auszurichten.

«Eigentlich wollten wir den Anlass wieder in Kreuzlingen durchführen, aber das war terminlich nicht möglich», erklärt Adran Giger, Inhaber des Temple of Music und Präsdent des gleichnamigen Dartclubs. Gut, dass eine Spielerin im Nachbardorf wohnt und dort auch die geeignete Infrastruktur für einen solchen Grossanlass existiert.

Zudem können Anfragen dieser Art in einer ländlichen Gemeinde speditiver behandelt werden, sagt Nathalie Mäder. Die Inhaberin der Bar Treu Lounge kümmert sich, unterstützt von Giger, um das Organisatorische. «Die Zusage der Gemeinde kam schnell», lobt sie. «Und dann haben wir einfach Nägel mit Köpfen gemacht.»

70 Automaten stellt Sponsor Löwen Entertainment für die Schweizermeisterschaften in der Dreifachsporthalle auf. Die Ostschweizermeisterschaften im Juni finden in der Bürgerhalle statt. Insgesamt gibt es Anfang Mai rund 15’000 Franken Preisgeld zu gewinnen. Gespielt wird nach dem Doppel-K.O.-System, das heisst: Wer das erste Mal verliert, ist noch nicht draussen.

Reduziertes Rahmenprogramm
Für die hungrigen und durstigen Darter wie für die Zuschauer wird es eine Festwirtschaft mit Bar geben. Zur musikalischen Unterhaltung hat das OK zwei DJs gebucht. Mehr Rahmenprogramm gibt’s nicht, denn: «Die Spieler kommen wegen dem Dartsport», weiss Adrian Giger von früheren Anlässen.

Nicht nur weil Freitag, 1. Mai, ein Feiertag ist, dürften sich die Hotels der Region dann über eine entsprechende Belegung an diesem Wochenende freuen. «Vor zwei Jahren mussten einige bis nach Altnau ausweichen, weil alles belegt war», erinnert sich der T.O.M.-Darter.

Einmalige Gelegenheit
Tägerwilens Gemeindeammann Markus Thalmann freut es jedenfalls, dass der Grossanlass durch engagierte Macher wie Mäder und Giger hierhergeholt wurde. «Dart hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen», weiss Thalmann. «Das ist längst keine Beizensport mehr, stattdessen gibt es ein strenges Reglement.» Er empfiehlt die Meisterschaften als Gelegenheit, diesen Sport einmal aus nächster Nähe kennenzulernen.

Natürlich hoffen auch die Organisatoren auf interessiertes Publikum. «Allein schon die Halle, voll mit Spielern und den geräuschvollen, blinkenden Automaten, ist ein Erlebnis», schwärmt Nathalie Mäder. Ganz abgesehen von den spannenden Matches, von denen die Finals im speziell ausgewiesenen und somit für Zuschauer erkennbaren Bereich stattfinden.
Die T.O.M.-Organisatoren nehmen selbst nicht teil, denn dazu fehle einem dann doch der Kopf, meint Adrian Giger. Aber wer weiss, vielleicht schaffen es ja talentierte SpielerInnen aus der Region von anderen Clubs ganz nach oben. Als Topfavoritin bei den Damen etwa gilt die mehrfache Schweizermeisterin und Europameisterin Jeanette Stoop aus Berlingen. Good Dart!     Stefan Böker

Die Schweizermeisterschaften finden vom 1. bis 3. Mai in der Dreifachturnhalle in Tägerwilen statt. Die Offenen Ostschweizermeisterschaften sind vom 5. bis 7. Juni in der Bürgerhalle.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.