/// Rubrik: Sport

Auch die Alten rudern erfolgreich

Rudern – Am 11. und 12. April gelang Nico Stahlberg vom Ruderclub Kreuzlingen im Schweizer Doppelvierer bei der internationalen Regatta in Piediluco (IT) mit dem Gewinn der Bonzemedaille bereits ein guter Saisonauftakt. Das Team wurde in dieser bewährten Aufstellung bereits 2013 U23-Weltmeister und hat sich in diesem Jahr die erneute Olympiaqualifikation für Rio 2016 zum Ziel gesetzt. Wettkampfrudern bedingt aber in jeder Altersklasse ein hohes Mass an Kraft, Ausdauer und Technik und ist sehr trainingsintensiv. Selbst bei «Altersleistungssportlern» ist ohne tägliches Training nichts zu gewinnen und im internationalen Elitefeld sind drei harte Trainings pro Tag der Standard.

Paul Stahlberg, George Tintor, Ewald Grobert und Beat Bachmann. (Bild: zvg)

Paul Stahlberg, George Tintor, Ewald Grobert und Beat Bachmann. (Bild: zvg)

Zum Start auf nationaler Ebene bei der Ruderregatta Lauerz am 25. und 26. April war der Ruderclub Kreuzlingen für einmal nur durch Paul Stahlberg in der Kategorie Masters E (55-60 Jahre) vertreten und startete dort im Einer und in Renngemeinschaften aus verschiedenen Clubs.

Das erste Rennen des Tages im Einer war für Paul Stahlberg als Formtest gedacht und dieser Test gelang mit einem deutlichen Sieg sehr gut; das harte Wintertraining hat sich gelohnt.
Im Doppelzweier zeigten Paul Stahlberg und sein Partner George Tintor von Anfang ihr Können und liessen nichts anbrennen. Ein kontrollierter Sieg über die amtierenden Schweizer Meister in dieser Bootsklasse war der Lohn.

Der Doppelvierer war für die Renngemeinschaft aus Kreuzlingen, Zürich und Luzern das Highlight des Tages. Nachdem Paul Stahlberg, George Tintor, Ewald Grobert und Beat Bachmann 2011 in dieser Klasse den Schweizer Meister stellten und seither immer Silber gewannen ist auch in dieser Saison der Meistertitel auf dem Rotsee das erklärte Ziel. Vom Start bis ins Ziel bot sich die Renngemeinschaft um Paul Stahlberg einen harten Bord-an-Bord-Kampf mit dem Boot aus Lugano. Die Männer im Kreuzlinger Dress gaben alles und schoben die Bugspitze mit 2.5 sec Vorsprung zuerst über der Ziellinie. Dass Siegeswille und Siegesfreude keine Altersgrenze kennt konnte man bei den vier «Jungs» sehen und Paul Stahlberg durfte die Goldmedaille Nr. 3 in Empfang nehmen.

An den kommenden Regatten wird der Ruderclub Kreuzlingen wieder mit einem grösseren Team im Junioren-, Elite- und Mastersbereich starten und den erfolgreichen Einstieg in die Regattasaison fortsetzen.

Nico Stahlberg steht mit dem Schweizer Nationalteam im Doppelvierer am 9. und 10. Mai beim Weltcup in Bled mit versammelter Weltelite am Start und wird die Schweiz im gleichen Boot vom 29. bis 31. Mai in Poznan/Polen an der Europameisterschaft vertreten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.