/// Rubrik: Stadtleben

Schlauer Umgang mit dem Fuchs

Kreuzlingen – Mit einigen einfachen Massnahmen kann verhindert werden, dass der Fuchs in unserer Nachbarschaft lästig wird.

So soll es nämlich nicht aussehen. (Bild: IDK)

So soll es nämlich nicht aussehen. (Bild: IDK)

Der Fuchs hat schon längst das Stadtgebiet als Lebensraum erobert. Gerade jetzt im Frühling während der Jungenaufzucht haben die Tiere einen erhöhten Nahrungsbedarf. Mit einigen einfachen Massnahmen kann verhindert werden, dass der Fuchs in unserer Nachbarschaft lästig wird. Bitte beachten Sie folgende Punkte:

  • Stellen Sie die Abfallsäcke erst am Morgen der Abfuhr an die Strasse
  • Deponieren Sie keine gekochten Speisereste auf dem Kompost und decken Sie ihn ab
  • Beseitigen Sie Kot mit Schaufel und Plastiksack
  • Füttern Sie Füchse auf keinen Fall
  • Stellen Sie kein Katzenfutter über Nacht vor die Türe
  • Verscheuchen Sie zutrauliche Füchse aus dem Garten

Wenn Sie sich durch einen Fuchs in der Nachbarschaft belästigt fühlen, oder Sie ein verendetes Tier finden, melden Sie sich beim Jagdaufseher: Telefon 071 672 11 20 oder 079 521 91 63.
Für allgemeine Auskünfte steht Ihnen der Umweltschutzbeauftragte Stefan Braun unter der Telefonnummer 071 677 64 10 gerne zur Verfügung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.