/// Rubrik: Region | Topaktuell

Spaziergang durch die Konzilgeschichte

Kreuzlingen – Für Reisende aus dem Süden war die Schweizer Stadt Kreuzlingen im Mittelalter die letzte Übernachtungsstation auf der Reise zum Konstanzer Konzil. Mit drei Themenwegen macht die Bodenseestadt derzeit auf ihre wichtige Rolle bei der Papstwahl am Bodensee aufmerksam.

14 historische Orte können Spaziergänger auf dem Rundgang kennenlernen, jeder mit einer Informationstafel versehen. (Bild: ek)

14 historische Orte können Spaziergänger auf dem Rundgang kennenlernen, jeder mit einer Informationstafel versehen. (Bild: ek)

Ein Seeweg, ein Reiseweg und ein Versorgungsweg führen zu insgesamt 14 historischen Orten. Tafeln bieten dabei Hintergrundinformationen zu den einzelnen Stationen.
Die Spazierwege sind zwischen 3,5 und 5,4 Kilometer lang, zwischen 50 und 80 Minuten braucht man für die Rundwege. Neben prominenten Plätzen im Stadtbild wie dem Kreuzlinger Hafen oder dem Bärenplatz werden auch versteckte Bijous angesteuert. Auch wird die Bedeutung Kreuzlingens für das Konstanzer Konzil erläutert.

Den Pilgerweg entlang
So geht es beispielsweise zu einem Wasentorgel, ein Stück den Jabkobsweg am Saubach entlang oder zum Kirchlein in Bernrain. Die Informationstafeln werden Ende Oktober 2015 wieder abgebaut, einen kleinen Übersichtsplan zur Streckenführung gibt es kostenlos online und bei den Thurgauer Tourist-Informationen.

Weitere Informationen:
Thurgau Tourismus,
8580 Amriswil,
Tel. +41 (0)71 414 11 44,
info@thurgau-bodensee.ch
www.thurgau-bodensee.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.