/// Rubrik: Sport

Medaillen für die Teams von Kern Karate

Karate – Das Team vom Kern Karate Center war erfolgreich in Winterthur und am Randori.

(V.l.n.r.) Gina, Niccolo, Samira. (Bild: zvg)

(V.l.n.r.) Gina, Niccolo, Samira. (Bild: zvg)

Zwei Mal Gold und ein Mal Silber gab’s in Winterthur. Am Sonntag, 17. Mai, reisten drei Kindern mit den Eltern und Jenny Breimaier als Coach an den Cup. In der Kategorie Kate lief es allen drei nicht optimal dafür wie gewohnt im Kumite. Gold erreichten Niccolo Sanarica und Gina Pelladoni, Silber Samira Iona.

Schon zum sechsten Mal reist Reto Kern mit den besten KämpferInnen des Stützpunktes und des Karatecenters an das U21 Randori, welches der Deutsche Jugendnationaltrainer Klaus Bitsch organisiert. Dieses Jahr war es vom 14. bis 17. Mai. Für die Schweiz ist es ein Punkteturnier für die Nationalmannschaft und für die Qualifikation für die EM und WM. Für die Deutschen Landes- und Bundes-Trainer ist es ein Sichtungsturnier. Dieses Jahr war es das erste Mal auch für die U11 Kinder.

Gruppenfoto am Randori. (Bild: zvg)

Gruppenfoto am Randori. (Bild: zvg)

13 Nationen waren am Start mit ca. 600 TeilnehmerInnen, die zuerst zusammen an diesen vier Tagen zwei bis drei Trainings an je einer Stunde Freikampf absolvieren, dannach wurde am Freitag und Samstag das Turnier in den jeweiligen Kategorien durchgeführt. Am Sonntagmorgen gab es noch ein gemeinsames Training um 7 Uhr, bevor dann alle sehr müde aber glücklich nach Hause fuhren.

(V.l.) Tamara, Reto, Sonia. (Bild: zvg)

(V.l.) Tamara, Reto, Sonia. (Bild: zvg)

Silber für Tamara Satzinger und Sonia Maddalon
Tamara holte sich Silber in der Kategorie U11-138cm (total acht Kämpfe) und Sonia Maddalon in der Kategorie U16 +54kg (total sieben Kämpfe). Ein super Resultat, das das ganze Team sehr freute. Für Mirjana Milsoevic, Kim Grob und Massimo Salvati war es ein Testturnier für den Wado-Kai Weltcup der im August in Japan stattfindet. Leider konnt niemand eine Medaille erkämpfen.

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.