/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Stabile Büecherbrugg

Kreuzlingen – Die Ausleihzahlen haben im vergangenen Jahr leicht abgenommen, einen Zuwachs verzeichnet die Stadtbibliothek «Büecherbrugg» hingegen bei den digitalen Medien.

Bibliotheksleiterin Monika Pugl führt einen E-Reader vor. (Bild: archiv)

Bibliotheksleiterin Monika Pugl führt einen E-Reader vor. (Bild: archiv)

Die Gesamtzahl der Bibliotheksbenutzer ist im 2014 etwa gleich geblieben. Zum normalen Betrieb einer Freihandbibliothek kamen verschiedene Veranstaltungen hinzu, wie der Bücherflohmarkt, Lesungen oder Bilderbuchkino. «Damit tragen wir viel zur kulturellen Vielfalt von Kreuzlingen bei, was für uns ein grosses Anliegen ist», schreibt Bibliotheksleiterin Monika Pugl in ihrem Jahresbericht. Trotz dieser zahlreichen Events, der Anschaffung neuer Medien und der Installation einer neuen Telefonanlage, konnte die Büecherbrugg statt des fürs 2014 budgetierten Verlusts einen Ertragsüberschuss von 9081,15 Franken erzielen. Dies aufgrund des tieferen Verwaltungsaufwands und dem Verzicht auf neues Mobiliar.

20 Jahre Büecherbrugg
Mit diesen finanziellen Mitteln ist die Bibliothek gut gerüstet ins Jubiläumsjahr 2015 gestartet, welches mit der Feier samt Lesung am 30. April ihren Höhepunkt fand. Weiter geplant sind die jährlichen Veranstaltungen, alle im Rahmen des Jubliäums. Am Samstag, 13. Juni, gibt es einen Morgen der offenen Bibliothek, an dem die verfügbaren E-Book-Reader vorgestellt werden. Am Mittwoch, 16. September, liest Lorenz Pauli für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren und beim Büecherkafi am 3. Oktober werden Bücher-Neuheiten vorgestellt. Am 24. November können Leser am Bücherabend ihre Lieblingslektüre des vergangenen Jahres rekapitulieren.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.