/// Rubrik: Kultur

Theater in Afrika

Konstanz – Der vom Theater Konstanz gegründete Verein «Theater in Afrika e.V.» sammelt Spenden für Theaterprojekte in Subsahara Afrika.

Intendant Chrisoph Nix macht Theater in Afrika. (Bild: zvg)

Intendant Chrisoph Nix macht Theater in Afrika. (Bild: zvg)

«Bildung ist die mächtigste Waffe, um die Welt zu verändern» sagte Nelson Mandela, und das Theater Konstanz zieht umgehend in den friedensstiftenden Waffengang: Im Februar 2015 hat es den gemeinnützigen Verein «Theater in Afrika e.V.» gegründet, auf Initiative des Intendanten Christoph Nix, um das Kulturleben in Subsahara Afrika zu fördern, die Qualitäten von Theater als Mittel der kulturellen Bildung zu verbreiten und um die Theaterschaffenden untereinander und mit Nichtregierungsorganisationen im eigenen Land zu vernetzen. Der Verein möchte dazu beitragen, ein reges Theaterleben in Subsahara Afrika dauerhaft zu etablieren und den kulturellen Austausch zwischen allen Beteiligten zu fördern. Hierzu plant man zum Beispiel die Übernahme von Tandempartnerschaften zwischen Vereinsmitgliedern und afrikanischen Gästen.

Das Theater Konstanz pflegt bereits seit 2009 intensive Arbeitsbeziehungen zu Theatern in Togo, Malawi und Burundi. So waren im Mai 2014 Theaterschaffende aus Togo und Malawi am Theater zu Gast, um an einem Qualifizierungsprogramm im Bereich Technik und Bühnenmalerei teilzunehmen, und in dem Stück «El Cimarrón», das im Januar in Konstanz Premiere hatte, spielte der togolesische Schauspieler und Regisseur Ramsès Alfa die Titelrolle. Der Verein finanziert sich ausschliesslich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Weitere Infos erteilt Karoline Konrad, per Mail unter Karoline.Konrad@konstanz.de oder telefonisch unter 07531 900 114.

Theater in Afrika — die Projekte
Togo: Küstenstaat in Westafrika, 6 Millionen Einwohner, HDI 166 von 187, Hauptstadt Lomé, Wahlspruch: «Arbeit, Freiheit, Vaterland» (aus Wikipedia)
Planung eines Bauprojekts «Theatre du Karnak», Theater und Kulturzentrum für die Compagnie Louxor in der Hauptstadt Lomé
2015: «Ein Schlag für den Kaiser». Schreiberworkshop für junge Autoren aus Togo

Malawi: Binnenstaat in Südostafrika, Human Development Index 174 von 187, 14 Millionen Einwohner, Hauptstadt Lilongwe, Wahlspruch «Einigkeit und Freiheit» (aus Wikipedia)
2015: Gastspiel der Theatergruppe Nanzikambe Arts «Waiting – Anytime from now» im Rahmen des internationalen Strassentheaterfestivals in Konstanz
Etablierung eines neuen Theaters für Nanzikambe Arts.

Burundi: Binnenstaat in Ostafrika, HDI 180 von 187, 10 Millionen Einwohner, Hauptstadt Bujumbura, Wahlspruch «Einigkeit, Arbeit, Fortschritt» (aus Wikipedia)
2016: Workshop-Programm in Burundi in den Bereichen Schauspiel, Regie, Stückentwicklung für Autoren, Bühnen-, Kostümbild und Technik. Stückentwicklung und anschliessende Gastspiele in Deutschland
Geplant ist die Errichtung eines Theaterbaus auf dem Gelände des deutsch-burundischen Freundschaftsvereins in der Hauptstadt Bujumbura

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.