/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Spitzenkampf endet unentschieden

Fussball – Der FC Kreuzlingen und der FC Freienbach trennen sich nach einer packenden Partie 3:3. Beide Teams liefern sich ein tolles Fussball-Spektakel und behalten sich die Option für den Aufstieg weiter offen. (Text: Nadja Müller)

Beide Teams zeigten vollen Einsatz. (Bild: Mario Gaccioli)

Beide Teams zeigten vollen Einsatz. (Bild: Mario Gaccioli)

Nicht ohne Grund führen diese beiden Teams die Tabellenspitze an. Was den Zuschauern in der gut besuchten FCK-Arena geboten wurde, war Fussball auf höchstem Niveau. Bereits wenige Sekunden nach Anpfiff schnappte sich Uwe Beran den Ball und stürmte ungehindert auf das gegnerische Tor, umläuft den Keeper und trifft nur den Pfosten. Ein erster Warnschuss Richtung Freienbach.

Nach einer guten Viertelstunde legten die Gäste vor und gingen durch Sego Mato in Führung. Der FC Freienbach stand tief und die Kreuzlinger betrieben viel Aufwand um sich durch die gute Defensive der Schwyzer zu kämpfen. Erreichten die Thurgauer dann aber den gegnerischen Strafraum wurde es brandgefährlich. So sorgte Ludovic Mathys gefühlvoller Lupfer in der 26. Minute dann für den Ausgleich.

Kreuzlinger dominierten über weite Strecken
Zu Beginn des zweiten Teils dominierten die Kreuzlinger die Partie. In einer zwanzigminütigen Druckphase fand das Spiel eigentlich nur in der gegnerischen Hälfte statt. Nach einer guten Laufarbeit von Jens Strohm schoss Giovanni Pentrelli die Gastgeber wieder in Führung. Knapp zehn Minuten später konnte Ludovic Mathys erneut punkten und lancierte das 3:1. Die Kreuzlinger überzeugten durch eine tolle Mannschaftsleistung. Jeder der Akteure setzte sich voll und ganz für sein Team ein. Die Thurgauer blieben weiterhin am Drücker.

Etwas überraschend erzielte Sego Mato seinen zweiten Treffer für die Gäste. Dies gab den Schwyzern wieder Aufwind und der Auftakt in eine heisse Schlussphase war lanciert. Die Zweikämpfe wurden härter, die gelben Karten wurden auf beiden Seiten grosszügig verteilt. Ein Penalty für die Gäste in der 84. Minute machte dann Kreuzlingens Führung definitiv zunichte. José Meier verwandelte diesen souverän und traf somit zum 3:3 Endstand. Mit diesem Punktgewinn bleibt Kreuzlingen weiterhin Leader und ein spannender Aufstiegskampf ist weiterhin garantiert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.